Kennen Sie das Literaturland Thüringen?

Auf diese Frage wer­den die meis­ten in- und aus­län­di­schen Besu­cher ant­wor­ten: Ja, Wei­mar – Goe­the und Schil­ler … Her­der und Wie­land (viel­leicht). Die meis­ten wis­sen, dass Jena an der Saale hel­lem Strande und Kloß­heim an der Soße liegt.

Wer aber kennt Hein­rich von Mor­un­gen, Kris­tan von Lup­pin oder Hein­rich Hetz­bold von Wei­ßens­see, Johan­nes Jäger, Chris­tian Fried­rich Hunold, Sido­nia Hed­wig Zäu­ne­mann oder Johann Gott­fried Gre­go­rii? Weiß, in wel­chem Zei­chen die »Frucht­brin­gende Gesell­schaft« stand? Wo der Räu­ber­haupt­mann »Rinaldo Rinal­dini« zur Welt kam? Wen Tho­mas Mann in Sieb­le­ben besuchte?

Wo liegt eigent­lich Sieb­le­ben, wo Möhra, wo Schweina, Sülz­feld, Hin­ter­nah, Leder­hose, Pust­le­ben? Dem hung­ri­gen Mar­tin Luther soll wei­land eine Thü­rin­ger Stadt wie »eine Schüs­sel gesot­te­ner Krebse mit Peter­si­lie gar­niert« vor Augen geschwebt haben. Seit 1866 nen­nen die Ber­li­ner die Vic­to­ria auf der Sie­ges­säule ihre »Gol­delse«. Deren Wur­zeln wo lie­gen? In Arn­stadt natür­lich.

Klaus Roeh­ler, Lothar Gün­ther Buch­heim und Wolf­gang Hohl­bein haben ihre Wur­zeln in Thü­rin­gen. Und der Vater der drei ??? – heißt Rolf Kal­muc­zak und kommt aus Nord­hau­sen. Egon Bahr, Sahra Wagen­knecht und Thilo Sar­ra­zin stam­men aus Thü­rin­gen. Wolf­gang Thierse ist hier auf­ge­wach­sen. In Eis­feld? Wurde da nicht Otto Lud­wig gebo­ren?

Wer war hier zu Besuch und hat Spu­ren hin­ter­las­sen? Franz Kafka, Hans David­sohn, Pier Paolo Paso­lini und Mar­tin Ander­sen Nexö? Wann waren sie hier und wo genau? Ant­wor­ten auf diese und fast alle ande­ren Fra­gen zur Thü­rin­ger Lite­ra­tur erhal­ten sie im »Lite­ra­tur­land Thü­rin­gen«. Ent­we­der nut­zen Sie das hori­zon­tale Menü oder Sie nut­zen die Bild-Text-Käst­chen, um einen Ein­stieg zu fin­den.

  • die­sen kön­nen Sie in zahl­rei­chen chro­no­lo­gisch geord­ne­ten The­men fin­den,
  • oder Sie schauen nach Per­so­nen von lite­ra­ri­scher Bedeu­tung und
  • ent­de­cken bekannte und unbe­kannte Orte.
  • Ein wesent­li­ches Prin­zip der Web­site ist die Ver­knüp­fung der Ele­mente unter­ein­an­der, wodurch die viel­fäl­ti­gen Bezüge von Per­sön­lich­kei­ten zu Orten und Tex­ten sicht­bar gemacht wer­den kön­nen.
  • Im Kalen­der fin­den Sie aktu­elle Ver­an­stal­tungs­hin­weise.
  • Lesen Sie in der Rubrik »Dich­ters Wort an Dich­ters Ort« über lite­ra­ri­sche Orte, die Gegen­warts­schrift­stel­le­rin­nen und Schrift­stel­ler beschrei­ben
  • oder Rezen­sio­nen zu aktu­el­len und älte­ren Büchern in der Rubrik »Gele­sen & Wie­der­ge­le­sen«

Das Ziel die­ser Web­site ist es nicht, erschöp­fend Aus­kunft zu geben, son­dern ihre Nut­zer anzu­re­gen, sich mit Lite­ra­tur zu beschäf­ti­gen: vor der eige­nen Haus­tür, auf lite­ra­ri­scher Spu­ren­su­che kreuz und quer durch Thü­rin­gen und vor allem beim Lesen selbst. Kost­pro­ben fin­den sich in der Reihe »Thü­rin­gen im lite­ra­ri­schen Spie­gel«.

Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/was-finde-ich-wo-im-literaturland-thueringen/]