Ulrich Kaufmann

Ulrich Kaufmann wurde 1951 in Berlin geboren. Von 1970 bis 1974 studierte er Germanistik, Geschichte und Pädagogik in Jena und war ab 1974 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. 1978 legte er eine Dissertation über Oskar Maria Graf vor und wurde zum Dr. phil. promoviert. Von 1978 bis 1980 war er Deutschlektor in Lublin und ab 1980 wissenschaftlicher Assistent in Jena. 1992 wurde er mit einer Schrift über Georg Büchner habilitiert. Von 1993 bis 1997 arbeitete er als Privatdozent in Jena. 1992 war er einer der Mitbegründer der »Thüringischen Literarhistorischen Gesellschaft Palmbaum e.V.«. Von 1997 bis 1999 war er Mitarbeiter am Romantiker-Haus in Jena, von 1999-2016 Gymnasiallehrer in Kahla, Dingelstädt (Eichsfeld), Eisenberg und Hermsdorf. Ulrich Kaufmann lebt in Jena-Cospeda.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/ulrich-kaufmann/]