Vor 400 Jahren in Weimar gegründet: Deutschlands erste literarische Gesellschaft
2 : Nach dem Vorbild der »Accademia de la crusca« in Italien

Person

Ludwig I. von Anhalt-Köthen

Ort

Weimar

Thema

Schriftsteller der Frühen Neuzeit

Autor

Christoph Schmitz-Scholemann

Thüringer Literaturrat e.V.

Trei­bende Kraft unter den Ver­eins­grün­dern des Jah­res 1617 war Fürst Lud­wig I. von Anhalt-Köthen. Er hatte als jun­ger Mann die damals übli­che Kava­liers­tour durch Europa gemacht. In Ita­lien, genauer gesagt in Flo­renz, lernte er die (bis heute bestehende!) »acca­de­mia della cru­sca« ken­nen. Diese Aka­de­mie war 1583 zur Pflege der ita­lie­ni­schen Volks­spra­che gegrün­det wor­den. In Ita­lien gab es  damals ein ähn­li­ches Pro­blem wie in Deutsch­land. Die Volks­spra­che war im Unstand. Ita­lien war eben­falls poli­tisch zer­split­tert. Die Dich­ter und Den­ker bedien­ten sich nach dem Gefühl der »crus­coni« zu wenig des Ita­lie­ni­schen, obwohl mit Petrarca, Dante und Bocac­cio schon Jahr­hun­derte vor­her große Ita­lie­nisch schrei­bende  Dich­ter ihre Spu­ren gelegt hat­ten. Lud­wig I. von Anhalt Köthen wurde in die »acca­de­mia della cru­sca« auf­ge­nom­men. Er schrieb sogar an dem von der Aka­de­mie her­aus­ge­ge­be­nen ers­ten ita­lie­ni­schen Wör­ter­buch mit. Das brachte ihn auf den Gedan­ken, nach sei­ner Rück­kehr in die Hei­mat etwas Ver­gleich­ba­res in Deutsch­land auf die Beine zu stel­len. Der Gedanke, die deut­sche Spra­che zu einer gleich­be­rech­tig­ten Hoch­spra­che in Europa zu machen, beseelte ihn und es gelang ihm, den Wei­ma­rer Her­zog und wei­tere Ange­hö­rige ins­be­son­dere des pro­tes­tan­ti­schen Deutsch­land eben­falls zu begeistern.

 Vor 400 Jahren in Weimar gegründet: Deutschlands erste literarische Gesellschaft:

  1. Gründung der »Fruchtbringenden Gesellschaft«
  2. Nach dem Vorbild der »Accademia de la crusca« in Italien
  3. Gleichheit unter dem Zeichen der Palme
  4. Würde, Schönheit und Geist des Deutschen
  5. Eine Lanze für die Rechtschreibung und eine wider die Übelschreibung
  6. Sprache und Literatur als identitätsstiftende Kraft
  7. Literatur und Politik
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/vor-400-jahren-in-weimar-gegruendet-deutschlands-erste-literarische-gesellschaft/iii/]