Volker Müller

1952      Plauen

Weitere Orte

Greiz

Artikel

Volker Müller – »Das Haus in der Rosa-Luxemburg-Straße 58«

Greiz

Der Greizer Park

Weiterführende Informationen

Volker Müller im Autorenlexikon

Volker Müller

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Volker Müller wurde 1952 in Plauen geboren und wuchs in Hohndorf bei Greiz auf. Von 1970 bis 1974 studierte er Deutsch und Russisch auf Lehramt an der Pädagogischen Hochschule Erfurt-Mühlhausen. Ab 1974 war er Lehrer in Groß Kreutz in Brandenburg. Von 1978 bis 1980 absolvierte er ein Musikstudium im Fach Klarinette am Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau und war von 1977 bis 1984 Klarinettist im Staatlichen Sinfonieorchester Greiz. In den 1970er und 1980er Jahren gehörte Müller zum opositionellen »Greizer Kreis« um den Lyriker Günter Ullmann.

Zwischen 1984 und 1986 war er Mitarbeiter im Bezirkskabinett für Kulturarbeit in Gera und arbeitete dann von 1986 bis 1990 als freischaffender Tanzmusiker. Von 1990 bis 1994 machte er Ausbildung als Redakteur bei der Tageszeitung »Frankenpost« und arbeitete bis 1997 als Lokalredakteur bei der Greizer »Thüringenpost«. Seit 1998  arbeitet er als freischaffender Journalist, Schriftsteller und Musikkritiker in Greiz. Neben seinen literatur- und musikkritischen journalistischen Arbeiten erschienen von Volker Müller mehrere Lyrik- und Prosabände. 2009 wurde mit »Der Preisträger« sein erstes Theaterstück aufgeführt.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/volker-mueller/]