Charlotte von Stein

Charlotte Albertine Ernestine von Schardt wurde am 25. Dezember 1742 in Eisenach als Tochter des Herzoglich-Sächsischen Kammerjunkers und späteren Hofmarschalls Johann Wilhelm Christian von Schardt und Konkordia Elisabeth von Irving geboren.

Als Hofdame von Herzogin Anna Amalia und enge Vertraute der Herzogin Luise von Sachsen-Weimar-Eisenach erlangte sie Zugang zum Weimarer Hof. Mit Goethe, Schiller und Herder verband sie eine enge Freundschaft.

1764 heiratete sie Freiherr Gottlob Ernst Josias Friedrich von Stein (1735-1793) in Großkochberg, mit dem sie Wohnung an der Ackerwand 27 in Weimar nahm. Im November 1775 machte sie die Bekanntschaft des sieben Jahre jüngeren Goethe, der sich in Charlotte von Stein verliebte. Zwischen 1776 und 1820 schrieb Goethe seiner Freundin und engsten Vertrauten etwa 1.800 Briefe.

 

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/charlotte-von-stein/]