Nordhausen
[Gemeinde]

Nord­hau­sen war von 1220 bis 1802 eine freie Reichs­stadt. Ihr vor­an­ge­gan­gen war eine alt­t­hü­rin­gi­sche Sied­lung und ein karo­lin­gi­scher Reichs­hof, in dem Hein­rich I. eine Burg errich­tet hatte. Heute steht dort die seit 1130 erbaute Stadt­pfarr­kir­che zum Hei­li­gen Kreuz. 1263 ver­an­stal­tete der meiß­ni­sche Mark­graf und Min­ne­sän­ger Hein­rich der Erlauchte (1215–1288) in Nord­hau­sen ein fest­li­ches Tur­nier, was den hohen Rang des Ortes, auch in der Kul­tur, schon im Mit­tel­al­ter bezeugt. [wei­ter]

in Nordhausen

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/nordhausen/]