Jürgen Becker

Jür­gen Becker wurde am 10. Juli 1932 in Köln gebo­ren. 1939 zog seine Fam­lie nach Erfurt, wo Jür­gen Becker seine Kind­heit bis 1947 ver­lebte. Nach der deut­schen Wie­der­ver­ei­ni­gung setzte sich Jür­gen Becker inten­siv mit der Land­schaft sei­ner Kind­heit aus­ein­an­der. Wich­tige Bücher, die diese Aus­ein­an­der­set­zung wider­spie­geln, sind neben ande­ren der Gedicht­band »Fox­trott im Erfur­ter Sta­dion« von 1993 und der Roman »Aus der Geschichte der Tren­nun­gen« von 1999. 2011 erhielt der Lyri­ker, Pro­sa­schrift­stel­ler und Hör­spiel­au­tor Jür­gen Becker den Thü­rin­ger Lite­ra­tur­preis.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/juergen-becker/]