Emilie von Berlepsch

1755      Gotha

1830      Lauenburg

Weitere Orte

Weimar

Artikel

Gotha unter Ernst II. und dessen Sohn Emil August

Weiterführende Informationen

Emilie von Berlepsch im Autorenlexikon

Emilie von Berlepsch

Doro­thea Fri­de­rika Aemi­lia von Ber­lepsch wurde 1755 in Gotha als Toch­ter des Vize­kanz­lers zu Alten­burg und Sach­sen-Gotha Carl Georg August von Oppel und von Ama­lie Grä­fin von Dön­hoff gebo­ren. Von 1771 bis 1795 war sie mit Fried­rich Lud­wig von Ber­lepsch ver­hei­ra­tet und lebte mit ihm in der Schweiz.

In den Jah­ren die­ser Ehe, aus der drei Kin­der her­vor­gin­gen, begann Emi­lie von Ber­lepsch schrift­stel­le­risch zu arbei­ten. Mit ihrem 1791erschienenen Buch »Über einige zum Glück der Ehe nothwen­dige Eigen­schaf­ten und Grund­sätze«  sorgte sie für gesell­schaft­li­ches Auf­se­hen und machte sich als Frau­en­recht­le­rin einen Namen.

Nach ihrer Schei­dung unter­nahm sie zahl­rei­che Rei­sen und hielt sich in Han­no­ver, Göt­tin­gen, Wei­mar, Dres­den und Fran­zens­bad auf. In Fran­zens­bad lernte sie den Dich­ter Jean Paul ken­nen, ver­fiel sei­nem Charme und war – wie so manch andere Frau – kurze Zeit mit ihm ver­lobt.

Nach der Tren­nung von Jean Paul reiste sie in die Schweiz und lebte anschlie­ßend von 1799 bis 1800 in Schott­land. Nach ihrer Rück­kehr nach Deutsch­land lernte sie August Hein­rich Lud­wig Harms ken­nen, den sie 1801 hei­ra­tet und mit dem sie ab 1804 wie­derum in der Schweiz lebte. Ab 1806 hatte das Ehe­par sei­nen Wohn­sitz auf dem Wein­gut Maria­hal­den bei Erlen­bach am Zürich­see. Ab 1813 lebte sie mit ihrem Mann in Han­no­ver, Schwe­rin und Lau­en­burg, wo sie 1830  starb.

[siehe auch Caro­line von Feuch­ters­le­ben]

[siehe auch Hen­ri­ette von Schlab­ren­dorff]

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/emilie-von-berlepsch/]