Bernd Ritter

Bernd Rit­ter wurde 1954 in Frem­dis­walde in Sach­sen gebo­ren. Von 1974 bis 1977 stu­dierte er Ger­ma­nis­tik und Kul­tur­wis­sen­schaf­ten an der Karl-Marx-Uni­ver­si­tät in Leip­zig, danach übte er ver­schie­dene Tätig­kei­ten in ver­schie­de­nen Betrie­ben aus, 1989 reiste er aus der DDR aus, 1996 zog er von Hes­sen nach Thü­rin­gen, wo er von 2003 bis 2013 als selb­stän­di­ger Ein­rich­ter von Pra­xen und Büros tätig war. Seit­dem lei­tet er die Filiale einer Möbel­haus­gruppe in Erfurt. Er lebt in Tab­arz.

Bereits zu Beginn der 1980er Jahre trat Bernd Rit­ter mit Erzäh­lun­gen lite­ra­risch her­vor, die in der Zeit­schrift »Tem­pe­ra­mente« des Ver­lags Neues Leben und in ver­schie­de­nen Antho­lo­gien erschie­nen. 2007 erschien von ihm die Erzäh­lung »Geis­tes Plage« im Jenaer Glaux-Ver­lag, in dem er Schil­ler in sei­nem Sarg auf­er­ste­hen lässt, auf der ver­geb­li­chen Suche nach sei­nem Kopf.

Eine lang­jäh­rige Recher­che über den Gothaer Kunst­raub ver­dich­tete Bernd Rit­ter zu einem bis­lang unver­öf­fent­lich­ten Roman, der die­ses Ereig­nis nicht nur als einen der spek­ta­ku­lärs­ten Kri­mi­nal­fälle der DDR erzählt, son­dern weit mehr als Bild der Gesell­schaft.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/bernd-ritter/]