Schwarzburg
[Gemeinde]

Gottfried Benn verweilte hier 1931 während einer Urlaubsreise. Selbst der sonst so unbeeindruckte Dichter sprach der Stadt einigen Charme zu, wenn er auch von seiner Unterkunft wenig begeistert war.

Eine Beschreibung durch Karl Emil Franzos fiel euphorischer aus. Der Berliner Schriftsteller verreiste im Jahr 1901, wollte ins Blaue und landete im Schwarzatal. In seinem Reisebericht »Aus Anhalt und Thüringen« hielt er fest: Denn das müßte schon ein arger Ort sein, der mir in meiner Reiselaune nicht für einige Tage als der schönste der Welt erschiene. Jetzt ist mir Schwarzburg dieser schönste Ort.

Weiterhin lebte und arbeitete hier in den 90er Jahren der Heimatautor Otto Ludwig. Nicht zu verwechseln ist er mit jenem Schriftsteller, der etwa 200 Jahre zuvor im nicht allzu weit entfernten Eisfeld zu Welt kam. Otto Ludwig, der 1896 in Strehla an der Elbe geboren wurde, verfasste unter anderem das Wander- und Geschichtsbuch »Der Rennsteig«.

1919 unterzeichnete Friedrich Ebert hier die Verfassung der Weimarer Republik.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/schwarzburg/]