Tiefurt – Ein literarischer Spaziergang durch den Park
1 : Vergilgrotte

Person

Johann Wolfgang von Goethe

Ort

Schloß und Park Tiefurt

Thema

Literarisches Thüringen um 1800

Autor

Gerhard R. Kaiser

Thüringer Literaturrat e.V. / Alle Rechte beim Autor. Der Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors.

So rief die Ver­gil­grotte (1776), in Anleh­nung an das angeb­li­che Dich­ter­grab auf dem Posil­ipp bei Nea­pel, im obe­ren Loh­hölz­chen, der öst­li­chen Anhöhe über der Ilm, in Nähe eines – längst ver­schwun­de­nen – ter­ras­sier­ten Wein­bergs den Autor der das Land­le­ben prei­sen­den »Buco­lica« und »Geor­gica« ins Gedächt­nis; Mozart wurde schon wenige Jahre nach sei­nem Tod zwi­schen chi­ne­si­schem Tee­haus und Ilm­brü­cke das erste Denk­mal außer­halb Öster­reichs mit Lyra sowie einer komi­schen und einer tra­gi­schen Maske gewid­met (1799); und von dem mit Goe­the-Ver­sen ver­se­he­nen Denk­mal mit Amor als Nach­ti­gal­len­füt­te­rer am rech­ten Ilmu­fer (1782) nimmt man an, es sei Corona Schrö­ter, die als Schau­spie­le­rin und Sän­ge­rin die Haupt­rolle in Goe­thes am Tie­fur­ter Ilmu­fer urauf­ge­führ­ten »Fische­rin« gespielt und dabei eine eigene Ver­to­nung des »Erl­kö­nigs« gesun­gen hatte, einer zum Zeit­punkt der Denk­mal-Errich­tung noch Leben­den also, gewid­met. Nach Bet­tina Sey­der­helm aller­dings, die in ihrer Mono­gra­phie zum früh­klas­si­zis­ti­schen Denk­mal aus­führ­li­cher auch auf einige Tie­fur­ter Monu­mente ein­geht, han­delt es sich eher um ein – der frü­her im Gar­ten auf­ge­stell­ten Kau­nus und Bib­lis-Gruppe, 1780, oder der Pol­hym­nia im neuen Musen­tem­pel, 1803, ver­gleich­ba­res – Amor-Denk­mal ohne bestimm­ten per­so­na­len Bezug.

 Tiefurt – Ein literarischer Spaziergang durch den Park:

  1. Vergilgrotte
  2. Wielands Lieblingsplatz
  3. Denkmal für den Prinzen Leopold von Braunschweig
  4. Kenotaph für den Prinzen Constantin
  5. Denkmal für Wolfgang Amadeus Mozart
  6. Amor als Nachtigallenfütterer
  7. Stein mit Inschrift von Friedrich von Matthisson
  8. Stein mit Goethe- (oder Knebel?)-Inschrift
  9. Schloss Tiefurt
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/ein-literarischer-spaziergang-durch-den-tiefurter-park/vergilgrotte/]