Eine Rose für jedes Dichtergrab – Rosentag des Literaturlandschaften e.V. am 1. Juni 2019

Orte

Grab von Paul Quensel

Grab von Friedrich Wilhelm Riemer

Grab von Toni Schwabe

Grab von Charlotte von Stein

Grab von Walther Victor

Grab von Inge von Wangenheim

Grab von Philipp Christian Weyland

Grab von Wilhelm Bode

Grab von Ernst von Wildenbruch

Grab von Friedrich Schiller (Kassengewölbe)

Gebeinhäuser auf dem Historischen Friedhof Weimar

Fürstengruft auf dem Historischen Friedhof Weimar

Grab von Wolf Graf von Baudissin

Grab von Johann Peter Eckermann

Grab von Johannes Daniel Falk

Grab von Louis Fürnberg

Grab von Julius Waldemar Grosse

Grab von Gustav Kiepenheuer

Grab von Heinrich Lilienfein

Grab von Armin Müller

Grab von Börries Freiherr von Münchhausen

Grab von Johann Karl August Musäus

Grab von August Trinius

Grab von Heinrich Schwerdt

Grab von Georg Neumark

Grab von Gerhard Altenbourg

Grab von Friedrich Johann Justin Bertuch

Grab von Julie von Bechtolsheim

Grab von Walter Flex

Grab von Erika von Watzdorf-Bachoff

Grab von Friedrich Lienhard

Grab von Herta Fischer

Grab von Fritz Reuter

Grab von Eugen Diederichs

Grab von Helene Voigt-Diederichs

Grab von August Ludwig

Grab von Walter Stranka

Grab von Jutta Hecker

Grab von Harald Gerlach

Grab von Sophie von Kühn

Grab von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach

Grab von Amalie von Voigt

Grab von Johann Karl Wezel

Grab von Nikolaus Dietrich Giseke

Grab von Christian Gotthilf Salzmann

Grab von Johanna Schopenhauer

Grab von Karl Dietz

Grab von Paul Schmidt-Elgers

Grab von Anton Sommer

Grab von Ämilie Juliane von Schwarzburg-Rudolstadt

Grab von Alfed Brehm

Grab von Sidonia Hedwig Zäunemann

Grab von Christoph Martin Wieland

Grab von Karl Kiesewetter

Grab von Ludwig Bechstein

Grab von Rudolf Baumbach

Grab von Christophine Reinwald

Grab von Horst Jäger

Grab von Constantin Kronfeld

Grab von Eugenie Marlitt

Grab von Willibald Alexis

Grab von Julius Sturm

Grab von Josias Löffler

Grab von Horst Salomon

Grab von Michael Rudolf

Grab von Gisela Kraft

Grab von Gustav Freytag

Grab von Johann Georg August Galletti

Grab von Hanns Cibulka

Grab von Bertha von Suttner

Grab von Kurt Kauter

Grab von Kurd Laßwitz

Grab von Johann Christian Günther

Grab von Karl Ludwig von Knebel

Grab von Caroline von Wolzogen

Grab von Lulu von Strauss und Torney

Grab von François René Le Goullon

Grab von Christian August Vulpius

Grab von Louise Seidler

Grab von Henriette von Schorn

Grab von Adelheid von Schorn

Grab von Ursula Sigismund

Grab von Gustav Schröer

Grab von Charlotte Krackow

Grab von Hermann Böhlau

Grab von Karl Krieghoff

Grab von Wilhelm Josef von Wasielewski

Grab von Alexander Jesch

Grab von Sophie Brentano

Grab von Günter Ullmann

Grab von Johann Gottfried Herder

Grab von Christian Ludwig Wucke

Grab von Joseph Fuhlrott

Grab von Hans Lucke

Thema

Aktuelles

Autor

Dr. Roland Krischke

www.literaturlandschaften-verein.de

Am 30. Dezem­ber 2019 jährt sich der Geburts­tag Theo­dor Fon­ta­nes (1819–1898) zum 200. Mal. Der Ver­ein „Lite­ra­tur­land­schaf­ten“ nimmt die­ses Jubi­läum zum Anlass, seine dies­jäh­rige Aktion „Eine Rose für die Dich­ter“ mit dem Fon­tane-Motto „Was soll Gold? Ich liebe Rosen … “ zu ver­se­hen. Es stammt aus dem Gedicht „Glück, von dei­nen tau­send Losen …“ (auch „Glück, von allen dei­nen Losen“), das ver­mut­lich 1888 ent­stand. In dem 1893 erschie­ne­nen Fon­tane-Roman Frau Jenny Treibel oder „Wo sich Herz zum Her­zen find´t“ wird das ganze Gedicht im vier­ten Kapi­tel vor­ge­tra­gen, die letzte Zeile ist Teil des Roman­ti­tels.

Der deutsch­land­weit tätige Ver­ein „Lite­ra­tur­land­schaf­ten“ ehrt jedes Jahr am ers­ten Juni-Wochen­ende Dich­ter­orte mit einem „Rosen­tag“. 2019 ist es Sams­tag, der 1. Juni, an dem wir nicht nur Ver­eins­mit­glie­der im In- und Aus­land, son­dern alle Lite­ra­tur­freunde land­auf und landab ein­la­den, an einem Grab, einem Denk­mal oder einem ande­ren mit einer Schrift­stel­le­rin oder einem Schrift­stel­ler ver­bun­de­nen Ort eine Rose nie­der­zu­le­gen, um mit die­ser klei­nen Geste an die Per­son und das Werk zu erin­nern. Natür­lich sind auch alle ande­ren Rosen­ges­ten an die­sem Tag will­kom­men, wenn sie in den lite­ra­ri­schen Zusam­men­hang pas­sen.

Es wäre uns auch in die­sem Jahr wie­der eine große Freude, wenn Sie an unse­rer Rosen­ak­tion teil­neh­men wür­den. Bitte infor­mie­ren Sie uns per E-Mail (literaturlandschaften-presse@web.de) oder über die ande­ren ange­ge­be­nen Kon­takt­da­ten bis Mitte Mai über geplante Akti­vi­tä­ten, damit wir der Presse davon recht­zei­tig vor dem 1. Juni 2019 Mit­tei­lung machen kön­nen.

Der Lite­ra­tur­land­schaf­ten e. V. setzt sich für den Erhalt und die Pflege deut­scher Lite­ra­tur­stät­ten ein und arbei­tet dabei mit Kom­mu­nen und allen Insti­tu­tio­nen zusam­men, in deren Zustän­dig­keits­be­reich sich lite­ra­tur­ge­schicht­lich bedeut­same Stät­ten und Bezugs­punkte befin­den. Eines sei­ner vor­ran­gi­gen Ziele ist es, das Inter­esse jun­ger Men­schen für die Lite­ra­tur zu wecken. Nähere Infor­ma­tion zum Ver­ein, sei­nen Zie­len und Jah­res­ta­gun­gen (in die­sem Jahr vom 5. bis 7. April in Alten­burg / Thü­rin­gen) unter: www.literaturlandschaften-verein.de

Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/9626-2/]