Walther Schulte vom Brühl

1858      Gräfrath

1921      Neckarsteinach

Weitere Orte

Weimar

Bad Sulza

Artikel

Diogenes in der Tonne

Weiterführende Informationen

Walther Schulte vom Brühl

Walther Schulte vom Brühl (* 16. Januar 1858 in Gräfrath; † 4. Juni 1921 in Neckarsteinach); eig. Walther Schulte-Heuthaus; Dichter Schriftsteller, Journalist und Maler. 1878 bis 1884 lebte er in Weimar; anschließend arbeitete er als Zeitungsredakteur in Bad Sulza. Später arbeitete er als Journalist in München,  Zürich, Frankfurt am Main und Wiesbaden. Ab 1914 lebte er als Schriftsteller in Neckarsteinach.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/walther-schulte-vom-bruehl/]