Ulrike Gramann

1961      Gera

Weitere Orte

Erfurt

Artikel

Ulrike Gramann – »Die Sumpfschwimmerin«

Weiterführende Informationen

Ulrike Gramann im Autorenlexikon

Ulrike Gramann

Autor

Rebekka Jochem

Thüringer Literaturrat.

Ulrike Gra­mann wurde 1961 in Gera gebo­ren. Von 1979 bis 1983 stu­dierte sie Deutsch und Kunst­er­zie­hung in Erfurt. Nach ihrem Stu­dium zog sie nach Ber­lin, wo sie als Leh­re­rin und Kor­rek­to­rin arbei­tete. Spä­ter reiste sie nach West-Ber­lin aus und stu­dierte dort von 1989 bis 1994 Alt­ger­ma­nis­tik und Geschichte an der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin.

Mit femi­nis­ti­schen Blick schreibt Ulrike Gra­mann erzäh­lende und freie Prosa, wobei sie sich für zeit­ge­schicht­li­che und bio­gra­phi­sche Hin­ter­gründe inter­es­siert. Nach ihrem 1997 publi­zier­ten Debüt­ro­man »Die Zeit Ines« und dem 2014 erschie­ne­nen Erzähl­band »Du bist kein Kind mehr«, ver­öf­fent­lichte sie den Roman »Die Sumpf­schwim­me­rin«, in dem sie ihre per­sön­li­chen Erin­ne­run­gen und Erfah­run­gen mit ande­ren Schick­sa­len zu einem ein­drucks­vol­len Por­trät ihrer Genera­tion ver­knüpft. 2018 legte sie die Bio­gra­phie »Die Sport­le­rin« über die femi­nis­ti­sche Kick­bo­xe­rin Clau­dia Fin­ger­huth vor.

Auf iher Web­site »Poli­an­der« schreibt Ulrike Gra­mann kurze Geschich­ten – mal über Zeit­ge­nös­si­sches, mal begibt sie sich mit ihrem alter ego Poli­an­der auf Rei­sen durch Ver­gan­gen­heit und Gegen­wart.

Ulrike Gra­mann lebt als freie Autorin in Ber­lin.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/ulrike-gramann/]