Udo Scheer

1951      München

Weitere Orte

Jena

Stadtroda

Artikel

Günter Ullmann in Greiz – Musiker, Maler, Dichter, Dissident

Weiterführende Informationen

Udo Scheer im Autorenlexikon

Udo Scheer

Udo Scheer wurde 1951 in Mün­chen gebo­ren. 1960 sie­delte er in die DDR über. Er stu­dierte von 1970 bis 1974 in einem Diplom-Stu­di­en­gang wis­sen­schaft­li­chen Gerä­te­bau in Jena. Er war Mit­glied im 1975 ver­bo­te­nen »Arbeits­kreis Lite­ra­tur und Lyrik« in Jena. Die Ver­öf­fent­li­chung sei­ner lite­ra­ri­scher Arbei­ten wur­den bis 1989 weit­ge­hend durch die Par­tei- und Staats­füh­rung der DDR und das Minis­te­rium für Staats­si­cher­heit, das ihn bespit­zeln ließ, ver­hin­dert. Von 1990 bis 1993 arbei­tete er im Betriebs­rat der elec­tro­ni­con GmbH Gera. Seit 1993 ist er als frei­be­ruf­li­cher Schrift­stel­ler und Publi­zist tätig. Von 1995 bis 2001 war er Grün­dungs­vor­sit­zen­der der Geschichts­werk­statt Jena e.V., er ist Mit­glied im Autoren­kreis der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und im P.E.N.-Zentrum deutsch­spra­chi­ger Autoren im Aus­land. Er lebt in Stadt­roda.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/udo-scheer/]