Thomas B. Schumann

Gegen den literarischen Strom schwimmt man am leichtesten im klassischen Stil.
Wiesław Brudziński

 

Thomas B. Schumann wurde 1950 in Köln-Lindenthal geboren. Nach dem Abitur arbeitete er zunächst als Buchändler und studierte anschließend Germanistik und Geschichte in Bonn, Köln und München. Bereits kurz nach seinem Schulabschluss begann er intensiv journalistisch zu arbeiten, vor allem für namhafte deutsche Zeitungen wie »Die Zeit«, die »Frankfurter Allgemeine Zeitung«, oder die »Neue Zürcher Zeitung«.

Wie kaum ein anderer Intellektueller in Deutschland interessiert und engagiert sich Thomas B. Schumann für die Literatur und Kunst des deutschsprachigen Exils. Angeregt wurde er dazu durch eine Begegnung mit Katja Mann, die er 1965 in Kilchberg bei Zürich traf. Später folgten Begegnungen mit Autoren wie Günther Anders, Elias Canetti, Hilde Domin, Kurt Hiller, Irmgard Keun, Walter Mehring, Hans Sahl, Albert Vigoleis Tehlen oder Armin T. Wegner.

Seine private Sammlung ist wahrscheinlich größte auf diesem Gebiet. Mit dieser Sammlung verknüpft sich die Erforschung und das Bewahren der Exilkultur für Thomas B. Schumann als Lebensaufgabe, die für ihn eine intensive Forschungs-, Ausstellungs-, Verlags-und Vortragstätigkeit bedeutet. 1991 gründete er die »Gesellschaft zur Förderung vergessener und exilierter Literatur e. V.«, deren Vorsitzender er ist.

Im Jahr 1994 gründete er an seinem Heimatort Köln-Hürth den Verlag »Edition Memoria«, in dem er in den vergangenen Jahren eine Reihe von literarischen Entdeckungen vorlegte. Für seine Arbeit erhielt Thomas B. Schumann mehrere namhafte Auszeichnungen, zuletzt 2017 den Hermann-Kesten-Preis des P.E.N.-Zentrums Deutschland.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/thomas-b-schumann/]