Siegfried Pitschmann

1930      Grünberg, heute Zielona Góra

2002      Suhl

Weitere Orte

Mühlhausen

Artikel

Siegfried Pitschmann – »Verlustanzeige«

Weiterführende Informationen

Siegfried Pitschmann im Autorenlexikon

Siegfried Pitschmann

Siegfried Pitschmann wurde 1930 in Grünberg, heute Zielona Góra in Polen, geboren. Nach 1945 wuchs er in Mühlhausen auf. Von 1946 bis 1950 absolvierte er eine Uhrmacherlehre. 1951 wurde Pitschmann zum 2. Deutschen Schriftstellerseminar delegiert und von Bodo Uhse in seiner schriftstellerischen Arbeit gefördert. 1957 bis 1959 arbeitete Pitschmann als Hilfsmaschinist auf der Baustelle des Kombinats »Schwarze Pumpe« bei Spremberg. 1958 lernte er im Schriftstellerheim in Petzow die Schriftstellerin Brigitte Reimann kennen, mit der er von 1959 bis 1964 verheiratet war. Ab 1959 arbeitete Pitschmann als freier Schriftsteller. Nach seiner Trennung von Brigitte Reimann arbeitete er 1965 bis 1989 am Volkstheater Rostock. 1990 zog er nach Suhl, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 2002 lebte. Sein Grab befindet sich auf dem Mühlhäuser Friedhof.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/siegfried-pitschmann/]