Sibylle Berg

Sibylle Berg wurde 1962 als Toch­ter eines Musik­pro­fes­sors und einer Biblio­the­ka­rin in Wei­mar gebo­ren. Nach dem Abschluss der Schule absol­vierte sie eine Aus­bil­dung als Pup­pen­spie­le­rin und arbei­tete am Naum­bur­ger Pup­pen­thea­ter. 1984 sie­delte sie in die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land über, wo sie Ozea­no­gra­phe und der Poli­tik­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­si­tät Ham­burg stu­dierte. Sie schreibt Romane, Essays, Kolum­nen und Thea­ter­stü­cke. Ihre Werke wur­den in über 30 Spra­chen über­setzt. Für ihr lite­ra­ri­sches Werk erhielt sie zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen u.a. 2019 den Kas­se­ler Lite­ra­tur­preis für gro­tes­ken Humor, den Thü­rin­ger Lite­ra­tur­preis, den Schwei­zer Buch­preis und den Nes­troy-Thea­ter­preis. Sie ist ver­hei­ra­tet und lebt seit 1995 in Zürich.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/sibylle-berg/]