Ror Wolf

1932      Saalfeld/Saale

Weitere Orte

Maxhütte

Wickersdorf

Artikel

Ror Wolf – Eine Jugend in Saalfeld

Weiterführende Informationen

Wirklichkeitsfabrik

Ror Wolf im Autorenlexikon

Ror Wolf

Der Schrift­stel­ler Ror Wolf wurde am 29.6.1932 in Saal­feld (Saale) als Richard Wolf gebo­ren. Spä­ter gab er sich den Künst­ler­na­men Ror Wolf und wählte das Pseud­onym Raoul Tran­chi­rer.

Nach dem Abitur 1951 durfte er nicht stu­die­ren. Er absol­vierte eine Lehre als Beton­fach­ar­bei­ter in Unter­wel­len­born. 1953 sie­delte er in die Bun­des­re­pu­blik über. Nach einer Tätig­keit als Hilfs­ar­bei­ter in Stutt­art begann er in Frank­furt am Main ein Stu­dium der Lite­ra­tur, Sozio­lo­gie und Phi­lo­so­phie.

In der Stu­den­ten­zei­tung »Dis­kus«, deren Feuil­le­ton­re­dak­teur er spä­ter wurde, begann er Gedichte, Prosa, und Kri­ti­ken zur Lite­ra­tur, dem Thea­ter und über Jazz zu ver­öf­fent­li­chen. Spä­ter setzte er diese Arbeit als Lite­ra­tur­re­dak­teur beim Hes­si­schen Rund­funk fort.

Seit 1963 ist er freier Schrift­stel­ler und ent­wi­ckelte einen unver­wech­sel­ba­ren, eige­nen  lite­ra­ri­schen Stil, der sich in popu­lä­ren Fuß­ball­bü­chern und ent­spre­chen­den Radio-Col­la­gen mani­fes­tierte. Exem­pla­risch für seine Hör­spiele steht »Leben und Tod des Kor­net­tis­ten Bix Bei­der­be­cke aus Nord­ame­rika« von 1986, für das er 1988 den Hör­spiel­preis der Kriegs­blin­den erhielt.

 Seine Affi­ni­tät zur lite­ra­ri­schen Col­lage und Mon­ta­ge­tech­nik schlug sich unter ande­rem auch in einer mehr­bän­di­gen »Enzy­klo­pä­die für uner­schro­ckene Leser« nie­der. Ihr bild­künst­le­ri­sches Pen­dant fin­den sie in sur­rea­lis­tien Col­la­gen des bil­den­den Künst­lers Ror Wolf.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/ror-wolf/]