Karl Alexander Hugo Freiherr von Fritsch zu Seerhausen

1869      Seerhausen

1945      Riesa

Weitere Orte

Weimar

Wohnhaus Kegelplatz 5

Artikel

Kleine Geschichte der Familie von Fritsch

Weiterführende Informationen

Karl Alexander Hugo Freiherr von Fritsch zu Seerhausen

Karl Alex­an­der Hugo Frei­herr von Fritsch zu Seer­hau­sen wurde am 26. Juni 1869 auf Schloß Seer­hau­sen bei Riesa als Sohn von Karl Anton Emil Frei­herr von Fritsch und Auguste Frei­frau von Fritsch gebo­ren. Er wählte eine mili­tä­ri­sche Lauf­bahn, die er im Rang eines Majors been­dete. Danach trat er eine Stelle als Kam­mer­herr am Wei­ma­ri­schen Hof an. Zwi­schen 1907 und 1918 war von Fritsch der letzte Ober­hof­mar­schall am Wei­ma­rer Hof, 1919 wirkte er aktiv an der Grün­dung des Wei­ma­rer Bau­hau­ses mit. Am 21. Novem­ber 1945 schied er durch Sui­zid aus dem Leben.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/karl-alexander-hugo-freiherr-von-fritsch-zu-seerhausen/]