Christine Hansmann

Christine Hansmann wurde 1961 in Erfurt geboren. Nach dem Abitur 1979 arbeitete sie als Krankenschwester und Musikalienverkäuferin. Von 1983 bis 1989 studierte sie Gesang in Leipzig. Von 1989 bis 2013 arbeitete sie als Opernsängerin am Deutschen Nationaltheater Weimar. Sie unternahm zahlreiche Konzert- und Gastspielreisen nach Japan, USA, Frankreich, Israel, in die Schweiz, nach Tschechien, Litauen, Dänemark und in die Niederlande. Sie war Preisträgerin unter anderem beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin und beim Internationalen Dvořákwettbewerb.

Als Dichterin legte sie mit dem Band »Flucht ins Gelände« 2014 ihr literarisches Debüt vor. Es folgten die Bände »Dunkelkammer« (2013) und »Des Lichtes und der Schönheit halber« (2017). Christine Hansmann lebt in Weimar.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/christine-hansmann/]