Alexander Struys

1852      Berchem, Belgien

1941      Uccle, Belgien

Weitere Orte

Weimar

Artikel

Hermann Schlittgen – »Diogenes in der Tonne«

Alex­an­der Struys (* 24.1.1852 in Ant­wer­pen; † 25.3.1941 in Ukkel, Bel­gien) Maler. Von 1876 bis 1882 war er Leh­rer an der Gross­her­zog­lich-Säch­si­schen Kunst­schule in Wei­mar. In sei­nen Bil­der setzte er sich unter ande­rem mit sozia­len Miß­stän­den aus­ein­an­der. Seine Werke befin­den sich in Museen in Ant­wer­pen, Brüs­sel, Tour­nai, Gent, Meche­len, Dor­drecht, Wei­mar und Phil­adel­phia. Sein Gemälde »Das Tes­ta­ment« (»het tes­ta­ment«) befin­det sich in der Ere­mi­tage in St. Peters­burg.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/alexander-struys/]