Schönau (Wutha-Farnroda)
[Gemeinde]

Lokation

Ortsstraße
99848 Schönau (Wutha-Farnroda)

50.946169, 10.430793

Person

Karl Friedrich Mosengeil

Artikel

Bad Liebenstein

Schmalkalden

Weiterführende Informationen

Schönau (Wutha-Farnroda)

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

1773 wurde Fried­rich Mosen­geil in Schö­nau als Sohn eines Pfar­rers gebo­ren. Er stu­dierte Theo­lo­gie in Jena. Danach war er zunächst Leh­rer an der Forst­schule in Zill­bach bei Schmal­kal­den und arbei­tete dann in der Pfarre sei­nes Vaters in Frau­en­brei­tun­gen. Ab 1805 war er der Erzie­her des Erb­prin­zen von Mei­nin­gen. 1821 wurde er Ober­kon­sis­to­ri­al­rat in Mei­nin­gen, wo er 1839 starb. Mosen­geil leis­tete einen Bei­trag zur Aus­ar­bei­tung der deut­schen Ste­no­gra­phie. Als Schrift­stel­ler ver­öf­fent­lichte er vor­wie­gend Erzäh­lun­gen.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/schoenau-wutha-farnroda/]