Griesbachsches Gartenhaus Jena
[Jena]

Das 1784–1785 für den Theo­lo­gen Johann Jacob Gries­bach (1745–1812) errich­tete Gar­ten­haus wurde zu einem Treff­punkt bedeu­ten­der Per­sön­lich­kei­ten der deut­schen Klas­sik. Hier ver­kehr­ten Goe­the, Schil­ler, Fichte, Hegel, die Brü­der Wil­helm und Alex­an­der Hum­boldt; Her­der, Wie­land, Voß und Kne­bel. 1818 erwarb es die Groß­her­zo­gin Maria Paw­lowna als Som­mer­sitz für ihre Töch­ter.

Das Gebäude ist nur von außen zu besich­ti­gen.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/griesbachsches-haus-jena/]