Kalender

Ausstellungen

Jan
20
Fr
ganztägig Ausstellung »Charlotte von Stein...
Ausstellung »Charlotte von Stein...
Jan 20 – Mai 28 ganztägig
Charlotte von Stein gehört als wichtigste Bezugsperson Goethes in dessen erstem Weimarer Jahrzehnt, als Freundin Herzog Carl Augusts, Wielands, Herders, des Ehepaars Schiller und enge Vertraute der Herzogin Louise zu den zentralen Figuren des klassischen[...]
Mrz
4
Sa
ganztägig Ausstellung »Karoline von Günder...
Ausstellung »Karoline von Günder...
Mrz 4 – Mai 28 ganztägig
Karoline von Günderrode im Spiegel zeitgenössischer Künstlerinnen Als Karoline von Günderrode mit 24 Jahren unter dem Pseudonym »Tian« ihr erstes Buch, Gedichte und Phantasien, veröffentlichte, schrieb Goethe an die Dichterin: »Diese Gedichte sind eine wirklich[...]
Apr
5
Mi
ganztägig Ausstellung »Anja Seelke ›In ein...
Ausstellung »Anja Seelke ›In ein...
Apr 5 – Jun 18 ganztägig
Ausstellung »Anja Seelke ›In einem Gesicht lesen …‹ – Dichterporträts« Die Malerin Anja Seelke versucht in ihren Porträts, den jeweils gelungenen ‚Ausdruck‘ von Dichtern, Literaten, Künstlern und Freunden festzuhalten. Ihre in Öl gespachtelten, kleinformatigen Porträts[...]
Mai
4
Do
ganztägig Ausstellung »Weimarer Kinderbibe...
Ausstellung »Weimarer Kinderbibe...
Mai 4 – Jul 31 ganztägig
Weimarer Kinderbibel, VI. Jahrgang – Präsentation der Ergebnisse der 6. Staffel in der Stadtbücherei Weimar. Ausstellungsdauer: 04.05. – 31.07.2017. Weiterführende Informationen unter: www.weimarer-kinderbibel.de
Jun
17
Sa
ganztägig Ausstellung »Im Auftrag der Schr...
Ausstellung »Im Auftrag der Schr...
Jun 17 – Sep 30 ganztägig
Im Auftrag der Schrift. Die Sammlung Hartmann Arbeiten auf Papier, Holz und Leinwand · Skulpturen · Kassettenwerke   Das Lindauer Sammlerehepaar Brigitte und Gerhard Hartmann hat seit den 1970er Jahren eine umfangreiche Sammlung zeitgenössischer Druckgrafik[...]
Jun
25
So
ganztägig Ausstellung »Grafische Blätter z...
Ausstellung »Grafische Blätter z...
Jun 25 – Sep 30 ganztägig
Ausstellung »Grafische Blätter zu Jakob Michael Reinhold Lenz« von Susanne Theumer (Höhnstedt und Halle/Saale). Ausstellungsdauer: 25. Juni 2017 bis 30. September 2017 Öffnungszeiten: an den Wochenenden nach vorheriger telefonischer Anmeldung.
Sep
27
Mi
ganztägig Ausstellung »Aus dem Nachlass de...
Ausstellung »Aus dem Nachlass de...
Sep 27 – Dez 31 ganztägig
Ausstellung »Aus dem Nachlass des Kunstmalers Theodor Sander« (1858-1935), Ehemann der Storm-Tochter Lucie (1860-1935), geboren 1860 in Heiligenstadt. Anlässlich der Schenkung an das Literaturmuseum »Theodor Storm« durch einen Urenkel des Dichters. Ausstellungsdauer: 27.9. bis 31.12.2017.[...]
Okt
14
Sa
ganztägig Ausstellung »›Da bin ich‹ – Gesc...
Ausstellung »›Da bin ich‹ – Gesc...
Okt 14 2017 – Feb 19 2018 ganztägig
»›Da bin ich‹ – Geschichten für Kinder von Wilhelm Busch, F. K. Waechter, Volker Kriegel und Philip Waechter«.   Das weithin bekannte Kinderbuch »Max und Moritz« ist der Ausgangspunkt der Ausstellung mit Meisterwerken der Kinderbuchillustration.[...]
Mai
6
Sa
Literarische Exkursion auf Dichters Spuren in Dornburg und Tautenburg
Mai 6 ganztägig

Exkursion»Freudig trete herein …« – Auf Dichters Spuren in Dornburg und Tautenburg.
Nähere Informationen zum Programm im März

20. LeseWanderTag im Meininger Land
Mai 6: 10:00
20. LeseWanderTag im Meininger Land
»Von Motz bis Eppler – Die Mundarttour«

 

Der 20. LeseWanderTag des Meininger Literaturmuseums führt am Samstag, dem 6. Mai zwischen den Todestagen von Paul Motz (3. 5. 1904) sowie Caspar Ernst Stertzing und Wolfgang Eppler (12. 5. 1902 bzw. 2009) in die engste Heimat des letzteren.

Während einer etwa 5-stündigen Wanderung mit Lesepausen wird Dr. Andreas Seifert rund 150 Jahre regionale Mundartgeschichte Revue passieren lassen.

Die Mundarttour beginnt 10 Uhr am Bahnhof Rentwertshausen und endet ebendort gegen 16 Uhr. Der Bahnhof ist aus Richtung Meiningen und Schweinfurt zu erreichen.

Die Wanderung führt durch das Dorf Queienfeld zu den Irrtaler Teichen und zurück über den Queienberg. Unterwegs bieten sich Aussichten auf die Gleichberge und Haßberge sowie die Vorberge des Thüringer Waldes und der Bayerischen Rhön. Auf dem 508 m hohen Hausberg kann man mit etwas Glück das berüchtigte „Queienberg-Schwein“ erwischen. Da die Einkehr zum Mittagessen erst am frühen Nachmittag erfolgt, ist die Mitnahme eines kleinen Proviant angeraten.

Eine Anmeldung ist wegen Bestellung des Mittagessens bis 4. Mai unter der Telefonnummer 03693 – 88 10 10 erforderlich . Informationen zum Ablauf und zu Zugverbindungen gibt der Wanderleiter unter 03693 – 50 28 48 oder a.seifert@meiningermuseen.de

In das Jahr 2017 fällt der 200. Geburtstag gleich zweier hiesiger Mundartdichter: Am 28. Februar 1817 kam in Neubrunn Georg Friedrich Stertzing zur Welt, am 29. September Paul Motz in Ritschenhausen. Der Bauernsohn Stertzing kehrte nach einem Studium in Leipzig in seinen Geburtsort zurück, wo sein ebenfalls dichtender Bruder Caspar Ernst einen Bauernhof führte. Im Herzogtum Sachsen-Meiningen war er von 1848 bis 1853 Mitglied des Landtages, wo er sich u.a. für die Abschaffung der Feudallasten sowie das allgemeine und freie Wahlrecht einsetzte.

Stertzing veröffentlichte seit 1855 in der Zeitschrift „Die deutschen Mundarten“ Gedichte und sprachkundliche Beiträge. Auch Paul Motz wuchs auf einem Bauernhof auf. Nach einem Studium an der Forstakademie Dreißigacker war er bis zum Ruhestand als Förster tätig. Seine „Motzebüchle“ mit Mundartgedichten gehörten über ein Jahrhundert zur meistgelesenen und –rezitierten Lektüre in der Region zwischen Thüringer Wald, Rhön und Grabfeld.

Wie Stertzing und Motz schrieb auch der 1936 in Mendhausen geborene Wolfgang Eppler in hennebergisch-unterfränkischer Mundart. Eppler verbrachte die längste Zeit seines Lebens in Queienfeld, wo er 2009 verstarb. Bis zu seinem Tod vertrat der Unterstufenlehrer mit Gedichten und Kurzprosa den hiesigen Dialekt im Arbeitskreis Mundart Südthüringen.

Mai
13
Sa
Mit Katrin Lemke auf dem Spuren von Helene Voigt-Diederichs in Jena
Mai 13: 15:00

„Meine Bücher suchen mich“ Helene Voigt-Diederichs in Jena –
Eine Spurensuche in Jena mit Katrin Lemke.

Treffpunkt des Spazierganges: Haltestelle Ebertstraße der Buslinie 16

Ein Projekt der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Palmbaum e.V. Gefördert durch die Thüringer Staatskanzlei, JenaKultur und die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Mai
27
Sa
Literarische Exkursion auf den Spuren von Sarah Kirsch nach Halle/Saale
Mai 27: 14:30

Fahrt von Nordhausen nach Halle an der Saale, wo das Dichten der Limlingeröderin Ingrid Bernstein seinen Anfang nahm, mit Heidelore Kneffel und Karin Kisker (Förderverein Dichterstätte Sarah Kirsch).

Auf den Spuren Sarah Kirschs

  • Rathausstraße 7,
  • Stadtgottes-Acker,
  • Balkon nahe des Landesmuseums für Vorgeschichte,
  • Rabeninsel,
  • Reichhardts Garten,
  • Maler Eberts „Krug zum grünen Kranze“ an der Saale

Anmeldungen unter Tel.: 03631/990 960 bis 25. April 2017.
Treffpunkt bitte beim Veranstalter erfragen.

Jun
17
Sa
Literarische Exkursion auf den Spuren von Gabriele Reuter in Weimar
Jun 17: 15:00

»Gabriele Reuter« – Ein literarischer Spaziergang auf den Spuren der Schriftstellerin mit Dr. Annette Seemann.

Gabriele Reuter, 1859 als Kaufmannstochter in Alexandrien (Ägypten) geboren, war um 1900 eine der meistgelesenen Schriftstellerinnen Deutschlands. Am wirkungsmächtigsten war ihr Hauptwerk Aus guter Familie – Leidensgeschichte eines Mädchens, 1895 im S. Fischer Verlag erschienen. Gabriele Reuter verwob in diesem naturalistischen Roman eigenes Erleben mit Fiktion – er wurde ein Identifikationsbuch für Frauen ihrer Generation. Neben diesem bedeutsamen Werk erreichten drei weitere ihrer Bücher bis 1932 mindestens 25 Auflagen. Hoch geschätzt von Autoren wie Thomas Mann verstarb Gabriele Reuter tief verarmt und wurde dem Vergessen preisgegeben.

Mit der freundlichen Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei und der Stadt Weimar.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/kalender/]