Auf den Spuren des Dichters Otto Ludwig in Eisfeld
2 : Der Eisfelder Marktplatz

Person

Otto Ludwig

Ort

Eisfeld

Thema

Von Goethes Tod bis zur Novemberrevolution

Autor

Heiko Haine

Thüringer Literaturrat e.V.

So ist›s im Mark­fle­cken selbst; die Straße nach dem Städt­chen bie­tet bei allem Ähn­li­chen doch ein ganz ver­schie­de­nes Bild. Wer bereits auf den Heim­wege ist, hat seine Schritte schon eine gute Weile län­ger und schnel­ler gemacht; nun wird ein Ren­nen aus dem Eilen. Wer so vor­sich­tig war, einen Regen­schirm mit­zu­tra­gen, dem lohnt sich die Mühe der Arme nun an den Füßen. Wie ein Beet voll leben­di­ger Pilze, roter, blauer, grauer, schwar­zer, kommt die Straße den ver­wun­der­ten Raben vor oben auf den Pap­peln über dem Gra­ben. Der Regen­schirm ist der Mann des Tages, Was kei­ner ist, müht sich einer zu wer­den. Unter­rock, Bün­del, ebene gekaufte Was­ser­kan­nen, Töpfe, Tie­gel, alles ver­gißt im Drange der Not seine eigene Bestim­mung. Da huschen Wei­ber und Mäd­chen mit der Schürze bedeckt, die aus­ge­zo­ge­nen Strümpfe und Schuhe in den Hän­den, die Straße hin, und neben jeder huscht ein Mit­tel­ding von Schat­ten und Spie­gel­bild über die Pfüt­zen und den nas­sen Glanz der Straße mit. … Der Grin­gel, an einem ande­ren Orte hätte man ihn den Gast­hof zum gol­de­nen Hirsch genannt, hatte ein ande­res Gesicht als das Häus­chen der Hei­te­re­tei. In sei­nen der­ben Zügen war es Wet­ter, Wind und Alter noch nicht gelun­gen, etwas von dem inter­es­san­ten Wesen hin­ein­zu­schrei­ben, wel­ches das Häus­chen unter den Wei­den aus­zeich­nete. Dazu thronte er breit und gewal­tig auf dem höchs­ten Punkte des Städt­chens in vol­lem Lichte wie eine Son­nen­blume, wäh­rend jenes sich veil­chen­haft unter ihm in grüne Schat­ten ver­kroch. Eigent­lich war der Grin­gel nur mit sei­ner Besit­ze­rin zu ver­glei­chen, der Grin­gel-wirts-Val­ti­nessin, so genannt, nicht weil sie sel­ber, son­dern weil ihr ver­stor­be­ner Ehe­gatte mit sei­nem Ruf­na­men Val­ti­nes geheißen.

 Auf den Spuren des Dichters Otto Ludwig in Eisfeld:

  1. Der Mann auf dem Sockel
  2. Der Eisfelder Marktplatz
  3. Das Eisfelder Rathaus
  4. Der dicke Herr
  5. Das Geburtshaus
  6. Zwischen Himmel und Erde
  7. Die alte Bastei
  8. Der Schützenhof zu Eisfeld
  9. Der Garten - »Jedes Blättchen ist mir wie ein Bruder«
  10. Die Dichtergedenkstätte
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/otto-ludwig-in-eisfeld-ein-spaziergang/der-eisfelder-marktplatz/]