Lisa Heise in Thüringen
7 : »Briefe an eine junge Frau« – »Briefe an Rainer Maria Rilke«

Person

Lisa Heise

Ort

Jena

Themen

Weimarer Republik

Thüringen im Nationalsozialismus

Weibliche Perspektiven

Autor

York-Egbert König

Thüringer Literaturrat e.V.

Die wenige freie Zeit, die Lisa neben ihrem Arbeits­all­tag bleibt, nutzt sie zum Schrei­ben. Ver­schie­dene Zeit­schrif­ten dru­cken ihre Gedichte und Kurz­ge­schich­ten. Zudem arbei­tet sie an einer län­ge­ren Erzäh­lung und hegt die heim­li­che Hoff­nung, irgend­wann ein­mal vom Schrei­ben leben zu kön­nen. In die Jenaer Zeit fällt auch die Ver­öf­fent­li­chung des Brief­wech­sels mit Rai­ner Maria Rilke. 1930 erscheint unter dem Titel »Briefe an eine junge Frau« in der Leip­zi­ger Insel Büche­rei der bekannte schmale Band mit 10 Brie­fen des Dich­ters. Aller­dings wird die Iden­ti­tät der Emp­fän­ge­rin durch den Her­aus­ge­ber, Ril­kes Schwie­ger­sohn Carl Sie­ber (1897–1945), nicht preis­ge­ge­ben. Erst als Lisa Heise auf Wunsch eines Krei­ses von Rilke-Freun­den 1934 in der von Vic­tor Otto Stomps (1897–1970) gegrün­de­ten Ber­li­ner »Raben­presse« ihre eige­nen 16 »Briefe an Rai­ner Maria Rilke« her­aus­gibt, erfährt das Publi­kum, um wen es sich bei der »jun­gen Frau« han­delt.

Im Früh­jahr 1938 erhält Lisa Heise ihre Kün­di­gung und bekommt eine kleine finan­zi­elle Abfin­dung aus­ge­zahlt. Uner­war­tet wird ihr in die­ser Situa­tion ein mehr­mo­na­ti­ger, nahezu kos­ten­lo­ser Auf­ent­halt am Lago Mag­giore zuteil, ver­mit­telt von einer Schwei­zer Ver­eh­re­rin ihres Brief­wech­sels mit Rilke. Als auch nach der Rück­kehr aus Ita­lien noch immer keine neue Stelle in Aus­sicht ist, fasst Lisa den Ent­schluss, durch einen Umzug nach Mei­nin­gen ihrem inzwi­schen ver­wit­we­ten Vater bei­zu­ste­hen.

 Lisa Heise in Thüringen:

  1. Lisa Heise in Meiningen
  2. Von Meiningen nach Kassel
  3. »Die Gärtnerei am Schießholz« - Lisa Heise in Tiefurt
  4. »Hinter den Gärten« in Oberweimar
  5. Sekretärin in Jena
  6. An der HNO-Klinik im Philosophenweg
  7. »Briefe an eine junge Frau« – »Briefe an Rainer Maria Rilke«
  8. Wieder in Meiningen
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/lisa-heise-in-thueringen/briefe-an-eine-junge-frau-briefe-an-rainer-maria-rilke/]