»Die Schattenseiten von Weimar« – Auf den Spuren vertriebener Geister
2 : Ein Tonsetzer in Haft – Erinnerung an den jungen Bach

Person

Johann Sebastian Bach

Ort

Hotel »Zum Erbprinz«

Thema

Literarisches Thüringen um 1800

Autor

Jens-Fietje Dwars, Ulrich Kaufmann

Die Exkursion entstand im Rahmen eines Projekts der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.

Eine Tafel erin­nert an der glei­chen Stelle, dass hier lange vor Lenz bereits ein ande­rer gewohnt hat, der gleich­falls aus Wei­mar ver­trie­ben wurde: Im Juli 1708 zog der 23-jäh­rige Johann Sebas­tian Bach (1685–1750) mit sei­ner schwan­ge­ren Frau aus Mühl­hau­sen nach Wei­mar, wo bis 1717 sechs sei­ner Kin­der zur Welt kamen.

Es waren dop­pelt frucht­bare Jahre, in denen auch ein Groß­teil sei­nes Orgel­wer­kes ent­stand. 1714 wurde er Kon­zert­meis­ter, blieb aber in der Rang­ord­nung unter dem Kapell- und Vize­ka­pell­meis­ter und suchte nach einem ande­ren Wir­kungs­kreis.

Im August 1717 hatte er bereits einen neuen Ver­trag am Hof von Köthen unter­schrie­ben, ohne zuvor um seine Ent­las­sung in Wei­mar zu bit­ten. Dar­auf­hin wurde er am 6. Novem­ber wegen »Halß­star­rig­keit« inhaf­tiert und erst am 2. Dezem­ber in Ungnade ent­las­sen.

Über den spe­zi­fi­schen Geist von Wei­mar sagt das noch nicht viel, wahr­schein­lich wäre der Kom­po­nist auch an ande­ren Höfen mit sol­cher Eigen­mäch­tig­keit in Ungnade gefal­len. Bezeich­nen­der ist dage­gen der Ver­such eines ande­ren, in Wei­mar Fuß zu fas­sen: Jean Paul.

 »Die Schattenseiten von Weimar« – Auf den Spuren vertriebener Geister:

  1. Vor dem einstigen Hotel »Zum Erbprinz« – Lenz in Weimar
  2. Ein Tonsetzer in Haft – Erinnerung an den jungen Bach
  3. Marktplatz. Ein Stein zur doppelten Erinnerung an Jean Paul Richter und Gisela Kraft
  4. Windischengasse – Schillers Zwischenhalt
  5. Die Thelemannsche Buchhandlung von Gustav Kiepenheuer
  6. Doppelt vertrieben. Bauhaus-Museum und Goethe-Schiller-Denkmal auf dem Theaterplatz
  7. Wielandstraße 29 – Böcklin und das »Silberne Weimar«
  8. Goetheplatz 9 – Kunsthalle Harry Graf Kessler
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/die-spur-der-vertriebenen-die-kehrseite-von-weimar/ein-tonsetzer-in-haft-erinnerung-an-den-jungen-bach/]