De Petro hirsuto – Heinrich Hoffmanns Kampf um die literarische Heimat, ein unaufgeklärtes Selbstzeugnis zwischen Wagnis und Hoffnung
2 : Etliches über das Tabarzer Seelenleben

Person

Heinrich Hoffmann

Ort

Bad Tabarz

Themen

Märchen und Sagen

Von Goethes Tod bis zur Novemberrevolution

Autor

Siegfried Nucke

Thüringer Literaturrat e.V.

»Die Geschichte vom wil­den Jäger«, des­sen prä­gnante Insze­nie­rung : »…Er trug die Brille auf der Nas’, / Und wollte schie­ßen tot den Has.«, bis auf den heu­ti­gen Tag fas­zi­niert, muss natür­lich tief im Tabar­zer See­len­le­ben ver­wur­zelt sein.

Noch heute gibt es die Schar mit dem gras­grü­nen Röck­lein, dem Ran­zen – man ver­steht, dass man die Rücken­ta­sche heute anders nennt – nimmt man die Flinte, aber: Man ist keine blinde Schnarch­nase a la Hoff­manns Jagd­bursch, son­dern ein net­ter Nach­bar, der sich von Hasen, die »im Blät­ter­haus« sit­zen , nicht aus dem Kon­zept brin­gen lässt.

Selbst Ihre her­zog­li­che Hoheit –  XY, der Sound­so­vielte – haben geruht, in Tab­arz ein hoch-adli­ges Forst­amt ein­zu­rich­ten. Auf den Stra­ßen und Gas­sen ist zu hören, Ihro Gna­den wür­den höchst­selbst in den eige­nen Fors­ten, zu deren Füßen Tab­arz kuschelt, zuwei­len dem Jagd­triebe frö­nen. Heute darf man sicher sein ( sic?) , dass Hoff­manns Sze­na­rio :

Des Jägers Frau am Fens­ter saß
Und trank aus ihrer Kaf­fee­taß.
Die schoß das Häs­chen ganz ent­zwei,
Da rief die Frau: ›O wei! O wei!‹

 

nur der unkon­trol­lier­ten Fan­ta­sie eines Sprach­ver­lieb­ten geschul­det ist. Oder wird hier über­deut­lich, dass Hoff­mann unre­flek­tiert Par­tei nimmt, sich weit aus dem Fens­ter lehnt, um Posi­tio­nen zu ver­tre­ten, die nur in Rand­grup­pen Bei­fall fin­den kön­nen?

 De Petro hirsuto – Heinrich Hoffmanns Kampf um die literarische Heimat, ein unaufgeklärtes Selbstzeugnis zwischen Wagnis und Hoffnung:

  1. Von bösen Friederichen, Fliegen und anderen Mehrbeinern
  2. Etliches über das Tabarzer Seelenleben
  3. Thomas Mann und Tabarz
  4. Ein Traktat über die autoritäre Macht
  5. Aus Hoffmanns »Tabarzer Notizbuch«
  6. »Hoffmanns Visionen«
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/de-petro-hirsuto-heinrich-hoffmanns-kampf-um-die-literarische-heimat-ein-unaufgeklaertes-selbstzeugnis-zwischen-wagnis-und-hoffnung/etliches-ueber-das-tabarzer-seelenleben/]