15 Jahre Menantes-Literaturgedenkstätte Wandersleben

Person

Christian Friedrich Hunold (Menantes)

Orte

Wandersleben

Menantes-Gedenkstätte

Menantes-Denkmal in Wandersleben

Thema

Aktuelles

Externe Informationen

Website der Menantes-Gedenkstätte Wandersleben

Autor

Bernd Kramer

Menantes-Förderkreis der evangelischen Kirchgemeinde Wandersleben.

Ein Ort der Spu­ren­su­che und der Begeg­nung

von Bernd Kra­mer

 

Im 15. Jahr des Bestehens der Men­an­tes-Lite­ra­tur­ge­denk­stätte Wan­ders­le­ben  lädt der Men­an­tes-För­der­kreis zu inter­es­san­ten kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tun­gen ein. Ein bun­tes Pro­gramm beinhal­tet Lesun­gen, Vor­träge, Kon­zerte und künst­le­ri­sche Akti­vi­tä­ten. Begon­nen hat die­ses Wir­ken bereits in den 90er Jah­ren, als Pfar­rer Bernd Kra­mer die Vor­trags­reihe Kul­tur im Pfarr­haus begrün­dete. Dar­aus ent­wi­ckelte sich nach dem Jahr 2000 ein För­der­kreis und die Idee, für den in Wan­ders­le­ben gebo­re­nen Barock­dich­ter Chris­tian Fried­rich Hunold (1680–1721), der unter dem Namen MENANTES seine Werke um 1700 erst­mals in Ham­burg ver­öf­fent­lichte und nach­fol­gend als Galan­ter Autor berühmt wurde, eine beson­dere Wür­di­gung auf den Weg zu brin­gen. Ein Denk­mal wurde 2003 für den Dich­ter ein­ge­weiht und bis 2005 die Men­an­tes-Lite­ra­tur­ge­denk­stätte, deren Aus­stel­lung von Dr. Jens-Fietje Dwars gestal­tet wurde, im ehe­ma­li­gen Stall­ge­bäude des Pfarr­ho­fes aus­ge­baut und eröff­net.

In den 15 Jah­ren des Bestehens wurde jähr­lich zu zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen ein­ge­la­den.

Her­vor­zu­he­ben sind die bis­her drei wis­sen­schaft­li­chen Tagun­gen, die in Zusam­men­ar­beit mit ver­schie­de­nen Uni­ver­si­tä­ten und Lite­ra­tur­ge­sell­schaf­ten in Wan­ders­le­ben aus­ge­rich­tet wur­den, der schon zum 7. Mal ver­ge­bene und inter­na­tio­nal wahr­ge­nom­mene Men­an­tes-Lite­ra­tur­preis für ero­ti­sche Dich­tung und die Ent­wick­lung eines Außer­schu­li­schen Lern­or­tes.

Im Jahr 2007 erhielt der Men­an­tes-För­der­kreis für sein kul­tu­rel­les Enga­ge­ment den Thü­rin­ger Kul­tur­preis zuge­spro­chen. Die Evan­ge­li­sche Kir­che in Deutsch­land wür­digte diese außer­ge­wöhn­li­chen Akti­vi­tä­ten 2010 im Kul­tur­kir­chen­buch, in dem deutsch­land­weit inter­es­sante kirch­li­che Ent­wick­lun­gen beschrie­ben wer­den. Doch sich aus­zu­ru­hen auf dem Erreich­ten war und ist nicht Sache der Men­an­tes-Freunde, die sich um ihre Vor­sit­zen­den Cor­ne­lia Hobohm und Bernd Kra­mer scha­ren. Im Jahr 2020 erwar­tet die Besu­cher ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm – auch wenn durch die Corona-Pan­de­mie in der ers­ten Jah­res­hälfte einige Ver­an­stal­tun­gen abge­sagt wer­den muss­ten.

Besucht man heute den barock gepräg­ten Pfarr­hof in Wan­ders­le­ben, so fin­det man neben dem lie­be­voll restau­rier­ten ehe­ma­li­gen Pfarr­haus und der Men­an­tes-Lite­ra­tur­ge­denk­stätte auch einen Dich­ter­gar­ten mit den Büs­ten ver­schie­de­ner Poe­ten des Barock, einen Pavil­lon mit einer Aus­stel­lung zu den his­to­ri­schen Hand­wer­ken der Buch­her­stel­lung und einen Schau­gar­ten mit Pflan­zen, die bei der Buch­her­stel­lung frü­her Ver­wen­dung fan­den.

Bedenkt man, dass der Dich­ter Men­an­tes bis zu sei­ner Wie­der­ent­de­ckung einem grö­ße­ren Publi­kum wei­test­ge­hend unbe­kannt war, so ist dem Men­an­tes-För­der­kreis ein Kunst­stück gelun­gen.

In die­sem Sinne kann von einem Ort der Spu­ren­su­che, der Wie­der­ent­de­ckung und der Begeg­nung gespro­chen wer­den.

Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/15-jahre-menantes-literaturgedenkstaette-wandersleben/]