Klipphausen
[Gemeinde]

In Klipp­hau­sen, einem Dorf mit ehe­ma­li­gem Rit­ter­gut, wurde 1934 der Dich­ter Wulf Kirs­ten gebo­ren. Die Gemeinde Klipp­hau­sen, ca. 11 Kilo­me­ter von Mei­ßen auf der link­s­el­bi­schen Seite gele­gen, umfasst heute, durch zahl­rei­che Ein­ge­mein­dun­gen nach 1990, 44 Dör­fer. Im Meiß­ner Hoch­land gele­gen, gehö­ren zu ihr meh­rere link­s­el­bi­sche Täler, wie das Tal der Wil­den Sau oder das Sau­bach­tal, das Prinz­bach­tal, das Regen­bach­tal, der Eich­hörn­chen­grund und das Reh­bock­tal, ebenso das Tal der Klei­nen Trie­bisch. Die Gemeinde Klipp­hau­sen reicht heute bis an die Elbe, selbst die in der Elbe gele­gene Gau­er­nit­zer Elb­in­sel zählt zur Gemeinde Klipp­hau­sen. Im Süden grenzt Klipp­hau­sen an die Stadt Wilsdruff.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XPDT : Marken & Kommunikation © 2011-2022 [XPDT.DE]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [https://www.literaturland-thueringen.de/orte/klipphausen/]