Nicodemus Lappius

1582      Remda

1663      Arnstadt

Weitere Orte

Jena

Weimar

Weiterführende Informationen

Nicodemus Lappius im Autorenlexikon

Nicodemus Lappius

Nicodemus Lappius (* 20. Oktober 1582 in Remda bei Rudolstadt; † 8. Mai 1663 in Arnstadt) – Hofprediger, Superintendent, Bibelübersetzer und Dichter. Schule in Remda, dann Privatuntericht in Ohrdruf und Studium in Jena. Ab 1609 Diakon in Weimar, 1617 Hofprediger des Herzogs Johann Casimir von Sachsen-Coburg, Professor der hebräischen Sprache in Coburg, daneben weiter Pfarrer im Stift Fulda. Ab 1635 Superintendent und Oberpfarrer in Arnstadt. Mitübersetzer der Weimarischen Bibel.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/nicodemus-lappius/]