Nicodemus Lappius

1582      Remda

1663      Arnstadt

Weitere Orte

Jena

Weimar

Weiterführende Informationen

Nicodemus Lappius im Autorenlexikon

Nicodemus Lappius

Nicodemus Lappius (* 20. Oktober 1582 in Remda bei Rudolstadt; † 8. Mai 1663 in Arnstadt) – Hofprediger, Superintendent, Bibelübersetzer und Dichter. Schule in Remda, dann Privatuntericht in Ohrdruf und Studium in Jena. Ab 1609 Diakon in Weimar, 1617 Hofprediger des Herzogs Johann Casimir von Sachsen-Coburg, Professor der hebräischen Sprache in Coburg, daneben weiter Pfarrer im Stift Fulda. Ab 1635 Superintendent und Oberpfarrer in Arnstadt. Mitübersetzer der Weimarischen Bibel.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/nicodemus-lappius/]