Johann Christoph Göring

1624      Wenigensömmern

1684      Blekendorf (Schleswig-Holstein)

Weitere Orte

Erfurt

Jena

Artikel

Sömmerda

Stielers Geburtshaus – Schlösserstraße 8

Weiterführende Informationen

Johann Christoph Göring im Autorenlexikon

 Johann Chris­toph Göring wurde kurz vor dem 31. Okto­ber 1624 in Weni­gen­söm­mern bei Söm­merda als Sohn eines Pfar­rers gebo­ren. Sein Vater, Johann Göring, war mit Cas­par von Teut­le­ben befreun­det. Johann Chris­toph Göring stu­dierte Theo­lo­gie in Erfurt und Jena. Anschlie­ßend lebte er für einige Jahre in Ham­burg und war Pfar­rer in Tut­ten­kamp bei Hal­tern am See. Ab 1656 lebte er in Ble­ken­dorf bei Lüt­jen­burg, wo er 1684 starb.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/johann-christoph-goering/]