Johann Bartholomäus Trommsdorff

1770      Erfurt

1837      Erfurt

Weitere Orte

Bibliotheca Amploniana

Artikel

Erfurt und die Preußen im 19. Jahrhundert

Weiterführende Informationen

Johann Bartholomäus Trommsdorff

(* 8. Mai 1770 in Erfurt; † 8. März 1837 ebenda) galt zu sei­nen Leb­zei­ten als einer der popu­lärs­ten Apo­the­ker, wel­cher Her­aus­ge­ber meh­re­rer Fach­zeit­schrif­ten (»Neues Jour­nal der Phar­macie für Aerzte, Apo­the­ker und Che­mi­ker« (1793)) sowie Autor che­mi­scher und phar­ma­zeu­ti­scher Fach- und Lehr­bü­cher war.

Er absol­vierte seine Apo­the­ken­lehre in Wei­mar bei Wil­helm Hein­rich Sebas­tian Bucholz (* 23. Dezem­ber 1734 in Bern­burg; † 16. Dezem­ber 1798 in Wei­mar) und über­nahm sechs Jahre spä­ter die Schwa­nen-Ring-Apo­theke sei­nes Vaters. Wel­che ihren Stand­ort auf dem Anger (der­zei­tig Deut­sche Post Filiale, Anger 66/73) in Erfurt besaß. Zu ehren Tromms­dorff befin­det sich heute ein Medail­lon an die­ser Haupt­post.

Wei­ter­hin wurde er 1794 in Erfurt zum Dr. phil. pro­mo­viert um wenige Zeit spä­ter als Pro­fes­sor an der Medi­zi­ni­schen Fakul­tät Erfurt tätig zu wer­den. 1809 wurde Tromms­dorff zum Dr. med. pro­mo­viert. Danach nahm er an der Uni­ver­si­tät Erfurt eine Vor­le­sungs­tä­tig­keit auf.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/johann-bartholomaeus-trommsdorff/]