Johann Bartholomäus Trommsdorff

1770      Erfurt

1837      Erfurt

Weitere Orte

Bibliotheca Amploniana

Artikel

Erfurt und die Preußen im 19. Jahrhundert

Weiterführende Informationen

Johann Bartholomäus Trommsdorff

(* 8. Mai 1770 in Erfurt; † 8. März 1837 ebenda) galt zu seinen Lebzeiten als einer der populärsten Apotheker, welcher Herausgeber mehrerer Fachzeitschriften (»Neues Journal der Pharmacie für Aerzte, Apotheker und Chemiker« (1793)) sowie Autor chemischer und pharmazeutischer Fach- und Lehrbücher war.

Er absolvierte seine Apothekenlehre in Weimar bei Wilhelm Heinrich Sebastian Bucholz (* 23. Dezember 1734 in Bernburg; † 16. Dezember 1798 in Weimar) und übernahm sechs Jahre später die Schwanen-Ring-Apotheke seines Vaters. Welche ihren Standort auf dem Anger (derzeitig Deutsche Post Filiale, Anger 66/73) in Erfurt besaß. Zu ehren Trommsdorff befindet sich heute ein Medaillon an dieser Hauptpost.

Weiterhin wurde er 1794 in Erfurt zum Dr. phil. promoviert um wenige Zeit später als Professor an der Medizinischen Fakultät Erfurt tätig zu werden. 1809 wurde Trommsdorff zum Dr. med. promoviert. Danach nahm er an der Universität Erfurt eine Vorlesungstätigkeit auf.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/johann-bartholomaeus-trommsdorff/]