Helene Voigt-Diederichs

1875      Thumby bei Eckernförde

1961      Jena

Weitere Orte

Jena

Weimar

Grab von Helene Voigt-Diederichs

Artikel

»Meine Bücher suchen mich« – Helene Voigt-Diederichs in Jena

Weiterführende Informationen

Helene Voigt-Diederichs im Autorenlexikon

Helene Voigt-Diederichs

Helene Voigt-Diederichs, geborene Voigt, wurde am 26. Mai 1875 in der Gemeinde Thumby bei Eckernförde als Tocher eines Gutsbesitzers geboren. Sie wuchs auf dem elterlichen Gut Marienhof auf. Auf einer Italienreise lernte sie in Florenz den Verleger Eugen Diederichs kennen, den sie 1898 heiratete. Nach sechs Jahren in Leipzig zogen sie 1904 nach Jena um. 1911 wurde ihre Ehe geschieden; Eugen Diederichs erhielt das Sorgerecht für die vier Kinder, die aus der Ehe hervorgingen. Helene Voigt-Diederichs, die Affären mit einer Reihe von Männern hatte, zog nach Weimar, später nach Braunschweig, wo sie bis zum Beginn der 30er Jahre lebte. 1931 zog Helene Voigt-Diederichs wieder nach Jena um, wo sie am 3. Dezember 1961 im Alter von 86 Jahren starb.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/helene-voigt-diederichs/]