Hector Berlioz

1803      La Cöte-Saint-Andre

1869      Paris

Weitere Orte

Weimar

Artikel

Hector Berlioz – »An Liszt«

Weiterführende Informationen

Hector Berlioz

Autor

Charlotte Krause

Louis Hec­tor Ber­lioz (* 11. 12. 1803 in La Cöte-Saint-Andre, Depar­te­ment Isere; † 8. 3. 1869 in Paris)  – Kom­po­nist, Musik­kri­ti­ker.

Ber­lioz ist ein wich­ti­ger Ver­tre­ter der Musik der Roman­tik in Frank­reich, obwohl er sich in ers­ter Linie als klas­si­scher Kom­po­nist ver­stand. Er gilt als Begrün­der der sin­fo­ni­schen Pro­gramm­mu­sik und der moder­nen Orches­ter­in­stru­men­ta­tion.

Anfäng­lich glaube Ber­lioz, sein Medi­zin­stu­dium, dass er wegen sei­nes Vaters ange­fan­gen hatte, mit sei­nem Musik­stu­dium ver­ein­ba­ren zu kön­nen. Letzt­end­lich ent­schied er sich jedoch für die Musik und gab sein Medi­zin­stu­dium 1824 auf. Ab die­sem Zeit­punkt wurde er von Jean-François Lesu­eur als Nach­wuchs­ta­lent an der fran­zö­si­schen Con­ser­va­toire de Paris sehr ernst genom­men. Am 1826 stu­dierte er fest am Kon­ser­va­to­rium unter Lesu­eur und dem böh­mi­schen Kom­po­nis­ten Anton Reicha. Ab 1830 war zudem Biblio­the­kar am Con­ser­va­toire.

Mit sei­ner Musik beein­flusste er neben Franz Liszt auch Richard Strauss oder den rus­si­schen Kom­po­nis­ten Niko­lai Rim­ski-Kor­sa­kow. Man­che sei­ner Werke waren jedoch mit einer der­art umfang­rei­chen Anzahl an Instru­men­ten bestückt, dass er selbst Pro­bleme bei der Beset­zung und Auf­füh­rung sei­ner Stü­cke bekam – für man­che benö­tigte er bis zu tau­send Instru­men­ta­lis­ten und Sän­ger.

In sei­nen letz­ten Lebens­jah­ren war Ber­lioz von Krank­heit und gro­ßen Schmer­zen gezeich­net. Auf einer Reise nach Nizza, um sich dort etwas zu erho­len, erlitt er zwei Schlag­an­fälle. Nach der Erho­lungs­pause kehrte er nach Paris zurück, wo er am 8. März 1869 starb.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/hector-berlioz/]