Hamed Abboud

Hamed Abboud wurde 1987 im syri­schen Deir Ez-Zor gebo­ren. Er floh vor dem Krieg über Ägyp­ten, Dubai und die Tür­kei nach Europa. Heute lebt er in Wien. Seine Texte han­deln von dem, was er in sei­ner Hei­mat erlebt hat, vom All­tag unter einem dik­ta­to­ri­schen Regime, von Ver­fol­gung, Flucht und Sehn­sucht. 2015 erhielt er das Jean-Jac­ques-Rous­seau-Sti­pen­dium der Aka­de­mie Schloss Soli­tude, Stutt­gart. 2017 erschien von ihm der zwei­spra­chige Band »Der Tod backt einen Geburts­tags­ku­chen« in der Edi­tion Pude­lundpin­scher in der Schweiz, nomiert für den Inter­na­tio­na­len Lite­ra­tur­preis des Ber­li­ner Hau­ses der Kul­tu­ren der Welt und er Stif­tung Ele­men­tar­teil­chen 2017.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/hamed-abboud/]