Erwin Strittmatter

1912      Spremberg

1994      Schulzenhof

Weitere Orte

Saalfeld/Saale

Beulwitz

Reschwitz

Sömmerda

Artikel

Sömmerda

Weiterführende Informationen

Erwin Strittmatter

Von Sep­tem­ber 1936 bis Mai 1937 arbei­tete Erwin Stritt­mat­ter auf dem »Edel­hof« der unver­hei­ra­te­ten Schwes­tern Hed­wig und Elsa Ruetz in Beul­witz bei Saal­feld, wo er in ihrem Auf­trag eine Kanin­chen­zucht ein­rich­tete.

Im Herbst 1937 ging Stritt­mat­ter in das süd­lich von Saal­feld lie­gende Reschwitz, wo er auf dem heute noch vor­han­de­nen Mühl­gut Pferde auf ihren Ein­satz beim Mili­tär vor­be­rei­tete. Hier hei­ra­tete er im Dezem­ber 1937 seine erste Frau, Wal­traud Kai­ser. Am 27. 3. 1938 wurde in Reschwitz ihr gemein­sa­mer Sohn Ulf gebo­ren.

Am 4. Juni 1938 zog Erwin Stritt­mat­ter mit sei­ner Fami­lie nach Saal­feld. Er fand Arbeit als Hilfs­ar­bei­ter in der Thü­rin­gi­schen Zell­wolle-AG in Rudol­stadt-Schwarza. 1939 wurde er zur Wehr­macht gemus­tert und im Februar 1941 zum Poli­zei-Batail­lon 325 ein­ge­zo­gen.

Im März 1945 kam Stritt­mat­ter mit der aus Böh­men abrü­cken­den Wehr­macht zurück nach Thü­rin­gen. In Söm­merda hoffte er, jene Kran­ken­schwes­ter Anna Ort­lieb (geb. Anger­mann) wie­der­zu­fin­den, die er im Spät­herbst 44 in Ber­lin ken­nen gelernt hatte und die nun von ihm ein Kind erwar­tete. Sein 3. Sohn Uwe wurde am 31. Mai 1945 in Söm­merda gebo­ren.

Stritt­mat­ter ging jedoch kurz nach sei­ner Ankunft in Söm­merda wie­der nach Saal­feld, wo seine geschie­dene Frau mit zwei Kin­dern lebte. Erst im Som­mer hielt er sich wie­der in der Nähe von Söm­merda auf, ohne die Geliebte wie­der­zu­se­hen. Die hatte sich inzwi­schen in sei­nem Hei­mat­ort Sprem­berg ein­ge­fun­den, wo Stritt­mat­ter sie 1946 hei­ra­tete.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/erwin-strittmatter/]