Eduard Franz Genast

1797      Weimar

1866      Wiesbaden

Weitere Orte

Weimar

Artikel

Eduard Genast – »Goethe auf der Probe«

Weiterführende Informationen

Eduard Franz Genast

Autor

Charlotte Krause

Edu­ard Franz Gen­ast (* 15. 7. 1797 in Wei­mar; † 3. 8. 1866 in Wies­baden) – Sän­ger, Schau­spie­ler, Kom­po­nist, Thea­ter­di­rek­tor und Regis­seur. Gen­ast gilt als einer der letz­ten gro­ßen Ver­tre­ter des „Wei­ma­ri­schen Stils“.

Gen­ast war der  Sohn des bekann­ten Schau­spie­lers und Regis­seurs Anton Gen­ast. Mit sei­ner Aus­bil­dung zum Kon­di­tor schaffte er es bis zum Gehil­fen der groß­her­zog­li­chen Hof­kon­di­to­rei.

Auf­grund sei­ner schö­nen Bari­ton­stimme wurde er ab 1813 vom Musik­di­rek­tor Carl Eber­wein aus­ge­bil­det. Er debü­tierte am 23. April 1814 am Hof­thea­ter in Wei­mar unter Goe­thes Lei­tung als Osmin in dem Sing­spiel Die Ent­füh­rung aus dem Serail von Wolf­gang Ama­deus Mozart. In Stutt­gart bil­dete Gen­ast seine Stimme unter Lei­tung Wil­helm Häsers wei­ter aus. In den Jah­ren 1818 bis 1828 folg­ten Enga­ge­ments in Dres­den, Han­no­ver, Prag und Leip­zig. Er hei­ra­tete die Sän­ge­rin Karo­line Chris­tine Böh­ler und bekam mit ihr fünf gemein­same Kin­der. 

Unter August Wil­helm Franke über­nahm Gen­ast 1828 die Lei­tung und das Amt des Ober­re­gis­seurs am Stadt­thea­ter in Mag­de­burg. Zum Glück für das Mage­de­bur­ger Thea­ter wurde das Leip­zi­ger Stadt­thea­ter zu die­ser Zeit auf­ge­löst und viele Schau­spie­ler konn­ten abge­wor­ben und groß­ar­tige Stü­cke insze­niert wer­den. Inner­halb nur einen Jah­res führte Gen­ast 37 Werke auf, dar­un­ter 21 Opern. Gen­ast ging jedoch bereits 1829 für ein Enga­ge­ment auf Lebens­zeit ans Wei­ma­rer Hof­thea­ter, wo er von 1833 bis 1851 eben­falls die Opern­re­gie über­nahm. 1860 ging er in Pen­sion. In den Jah­ren dar­auf kom­po­nierte er jedoch ver­schie­dene Lie­der, zwei Opern und ver­fasste unter Pseud­onym Franz Nau­mann Opern­texte. Am 3. August 1866 starb er im Hause sei­ner Toch­ter Doris Raff in Wies­ba­den.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/eduard-franz-genast/]