Detlef Ignasiak

1950      Berlin

Weitere Orte

Jena

Bucha (b. Jena)

Artikel

Mit Kaspar Stieler durch das barocke Erfurt

Der Musenhof der Herzogin Anna Dorothea von Kurland

Weiterführende Informationen

Detlef Ignasiak im Autorenlexikon

Det­lef Igna­siak wurde 1950 in Ber­lin gebo­ren. Von 1967 bis 1970 absol­vierte er eine Berufs­aus­bil­dung mit Abitur als Hotel­kauf­mann. Von 1970 bis 1974 stu­dierte er Ger­ma­nis­tik, Geschichte und Päd­ago­gik in Jena und arbei­tete im Anschluss als Leh­rer in Ber­lin. 1978 zog er nach Jena, wo er 1981 an der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät mit einer Dis­ser­ta­tion über Brechts »Kalen­der­ge­schich­ten« pro­mo­viert wurde. Von 1981 bis 1985 war er Deutschlek­tor an der Uni­ver­si­tät in Posen, danach wis­sen­schaft­li­cher Assis­tent in Jena. 1989 wurde er mit einer Arbeit zur Lite­ra­tur­ge­schichte Thü­rin­gens im Barock habi­li­tiert.

Seit 1992 ist er frei­be­ruf­lich als Publi­zist, Ver­le­ger und Autor tätig. Er ist Vor­sit­zen­der der 1992 gegrün­de­ten Thü­rin­gi­schen Literar­his­to­ri­schen Gesell­schaft Palm­baum e.V., deren  gleich­na­mige Zeit­schrift halb­jähr­lich im 1995 gegrün­de­ten quar­tus-Ver­lag erscheint. Neben sei­ner ver­le­ge­ri­schen und publi­zis­ti­schen Arbeit orga­ni­siert er lite­ra­ri­sche Rei­sen in zahl­rei­che euro­päi­sche Län­der. Er lebt in Bucha bei Jena.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/detlef-ignasiak/]