Bruno Adler

1889      Karlsbad

1968      London

Weitere Orte

Weimar

Artikel

Bauhaus-Werkstatt im Reithaus

Weiterführende Informationen

Bruno Adler

Autor

Charlotte Krause

Bruno Maria Adler (* 14. Oktober 1889 in Karlsbad, Österreich-Ungarn; † 27. Dezember 1968 in London) Kunsthistoriker, Literaturwissenschaftler, Verleger, Rundfunkredakteur im deutschen Programm der BBC.

Adler studierte in Wien, Erlangen und München und beendete sein Studium 1917 mit seiner Promotion. Er war zehn Jahre ab 1920 Dozent für Kunstgeschichte an der Staatlichen Kunstakademie Weimer. Er flüchtete nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten nach Prag, lebte jedoch ab 1936 in England, wo er als Lehrer an der New Herrlingen School arbeitete. In diesem Zuge legte er sich das Pseudonym »Urban Roedel« zu. Seine Arbeit in der deutschsprachigen Abteilung der BBC begann. Dort entwickelte er die Kunstfigur »Frau Wernicke«, gespielt von der ebenfalls nach London emmigrierten Annamrie Hase, die als Berliner Kleinbürgerin sich mit ihrem gesunden Menschenverstand, jedoch einer scharfen Zunge, über die Nationalsozialisten lustig machte. 1940 startete die Serie mit vier- bis siebenminütigen Monologen im Frauenrundfunk der BBC. Zudem war er Herausgeber der Zeitschrift „Neue Auslese“, die vom Alliierten Informationsdienst herausgegeben wurde.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/bruno-adler/]