Weimarhallenpark
[Weimar]

Lokation

Karl-Liebknecht-Straße 5-9
99423 Weimar

50.984395, 11.323493

Artikel

Carl Wilhelm Heinrich Freiherr von Lyncker – »Schlittschuhfahren«

Zugehörige Gemeinde

Weimar

Gebiet

Literarische Gedenkorte in Thüringen

Die his­to­ri­sche Gar­ten- und Park­an­lage im fürst­li­chen Besitz wurde im 15. Jahrhhun­dert erst­mals als Baum­gar­ten erwähnt. 1777 kaufte Fried­rich Jus­tin Ber­tuch den Park, den er um einige wei­ter benach­barte Grund­stü­cke erwei­terte. Ber­tuch errich­tete dar­auf ein fünf­glied­rig ange­leg­tes, an der Bür­ger­schul­straße (heute Karl-Lieb­knecht-Straße) gele­ge­nes Wohn- und Geschäfts­haus. Seit 1925 in städ­ti­schem Besitz beher­bergt es seit 1954 das Wei­ma­rer Stadt­mu­seum.

Zwi­schen 1930 und 1932 errich­tete die Stadt auf dem Gelände des Par­kes die Wei­mar-Halle, wodurch der ursprüng­li­che Cha­rak­ter des Ber­tuch­schen Anwe­sens mit Park zer­stört wurde. Teile des Ber­tuch­schen Anwe­sens wur­den für den Bau abge­ris­sen. Am süd­west­li­chen Ende des Parks befin­det sich die Begräb­nis­stätte der Fam­lie Ber­tuch.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/weimarhallenpark/]