Trippstein
[Schwarzburg]

Lokation

50.648379, 11.190739

Artikel

Jürgen K. Hultenreich – »Einsam im Tal der waldigen Berge«

Ausflug zum Trippstein

Zugehörige Gemeinde

Schwarzburg

Weiterführende Informationen

Website der Tourismus-Region Rennsteig-Schwarzatal

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Der Trippstein ist ein mar­kan­ter Aus­sichts­punkt auf der Höhe über Schwarz­burg. Er ist auch vom nahe gele­ge­nen Ort Bechs­tedt gut zu erwan­dern.

Noch vor dem Auf­kom­men des Frem­den­ver­kehrs im 19. Jahr­hun­dert war der Trippstein ein Wan­der­ziel im 18. Jahr­hun­dert. Goe­the, Schil­ler, Hum­boldt und Arthur Scho­pen­hauer schrie­ben über ihre Ein­drü­cke vom Thü­rin­ger Wald. Ein Anzie­hungs­punkt war der Trippstein vor allem für bil­dende Künst­ler des 19. Jahr­hun­derts, die von hier eine herr­li­che Aus­sicht auf Schwarz­burg und das Schwarz­a­tal hat­ten.

Zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts setzte der Schrift­stel­ler Karl Emil Fran­zos dem Schwarz­a­tal mit sei­nen Rei­se­er­in­ne­run­gen »Aus Anhalt und Thü­rin­gen« ein lite­ra­ri­sches Denk­mal.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/trippstein/]