Römhild
[Gemeinde]

Das vormals hennebergische Römhild war 1680-1710 Residenz einer eigenen ernestinischen Linie. Einziger Regent: Herzog Heinrich (1650-1710), Sohn Ernsts d. Frommen, der das im Kern spätgotische und um zwei Höfe gruppierte Schloss Glücksburg (1465-91) nach 1676 zu einer bescheidenen Barockresidenz ausbauen ließ und darin trotz geringer finanzieller Mittel eine bemerkenswerte Hofkultur unterhielt. [weiter]

Plätze in Römhild

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/roemhild/]