Hafis-Goethe-Denkmal in Weimar
[Weimar]

Lokation

Beethovenplatz
99423 Weimar

50.976893, 11.33076

Person

Johann Wolfgang von Goethe

Zugehörige Gemeinde

Weimar

Gebiete

Weimar - Park an der Ilm
Literarische Denkmale in Thüringen

Weiterführende Informationen

Hafis-Goethe-Denkmal in Weimar

Das Hafis-Goe­the-Denk­mal wurde für das Inter­na­tio­nale Jahr des Dia­lo­ges der Kul­tur von den west­fä­li­schen Künst­lern Ernst The­vis und Fabian Rab­sch gestal­tet. 2000 weih­ten es Bun­des­prä­si­dent Johan­nes Rau und der Staats­prä­si­dent Moham­med Cha­tami der Repu­blik Iran gemein­sam ein.

Die aus einem Gra­nit­block geschnit­te­nen bei­den Stühle, die in west-öst­li­cher Aus­rich­tung ste­hen neh­men Bezug auf Goe­thes Beschäf­ti­gung mit dem per­si­schen Dich­ter Ḫāǧe Šams ad-Dīn Moḥam­mad Ḥāfeẓ-e Šīrāzī, der im 14. Jahr­hun­dert in Per­sien lebte und den Bei­na­men Hafis erhielt, weil er bereits in junen Jah­ren den Koran aus­wen­dig gelernt hatte. Der »Diwan«, eines Samm­lung von Gedich­ten, bil­det sein Haupt­werk, mit dem sich Goe­the im Alter von 65 Jah­ren aus­ein­an­der­setzte und ihm sei­nen »West-öst­li­chen Diwan« gegen­über­stellte.

Im Sockel des Denk­mals sind in per­si­scher Kal­li­gra­phie Verse von Hafis ein­ge­las­sen, in deut­scher Spra­che zwei Verse Goe­thes aus dem »West-öst­li­chen Diwan«, die bis in die Gegen­wart weg­wei­sen­den Cha­rak­ter für die Ver­stän­di­gung zwi­schen Ori­ent und Okzi­dent haben.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/hafis-goethe-denkmal-in-weimar/]