Hafis-Goethe-Denkmal in Weimar
[Weimar]

Lokation

Beethovenplatz
99423 Weimar

50.976893, 11.33076

Person

Johann Wolfgang von Goethe

Zugehörige Gemeinde

Weimar

Gebiete

Weimar - Park an der Ilm
Literarische Denkmale in Thüringen

Weiterführende Informationen

Hafis-Goethe-Denkmal in Weimar

Das Hafis-Goethe-Denkmal wurde für das Internationale Jahr des Dialoges der Kultur von den westfälischen Künstlern Ernst Thevis und Fabian Rabsch gestaltet. 2000 weihten es Bundespräsident Johannes Rau und der Staatspräsident Mohammed Chatami der Republik Iran gemeinsam ein.

Die aus einem Granitblock geschnittenen beiden Stühle, die in west-östlicher Ausrichtung stehen nehmen Bezug auf Goethes Beschäftigung mit dem persischen Dichter Ḫāǧe Šams ad-Dīn Moḥammad Ḥāfeẓ-e Šīrāzī, der im 14. Jahrhundert in Persien lebte und den Beinamen Hafis erhielt, weil er bereits in junen Jahren den Koran auswendig gelernt hatte. Der »Diwan«, eines Sammlung von Gedichten, bildet sein Hauptwerk, mit dem sich Goethe im Alter von 65 Jahren auseinandersetzte und ihm seinen »West-östlichen Diwan« gegenüberstellte.

Im Sockel des Denkmals sind in persischer Kalligraphie Verse von Hafis eingelassen, in deutscher Sprache zwei Verse Goethes aus dem »West-östlichen Diwan«, die bis in die Gegenwart wegweisenden Charakter für die Verständigung zwischen Orient und Okzident haben.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/hafis-goethe-denkmal-in-weimar/]