Finsterbergen
[Gemeinde]

Lokation

Angerstraße
99894 Finsterbergen

50.834492, 10.590193

Person

Martin Andersen-Nexö

Artikel

Kennen Sie das Literaturland Thüringen?

Weiterführende Informationen

Finsterbergen

Finsterbergen

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Süd­lich von Fried­rich­roda liegt der Höhen­ort Fins­ter­ber­gen, wo sich Mar­tin Ander­sen-Nexö im Som­mer 1905 und im Februar 1911 jeweils für meh­rere Wochen auf­hielt. Seine  Woh­nung nahm er am heu­ti­gen Ander­sen-Nexö-Weg 182, wo eine Gedenk­ta­fel an seine Auf­ent­halte erin­nert.

Der Pfar­rer Hein­rich Jaschke (1892–1965) schrieb nach dem Vor­bild von August Lud­wigs »Schno­zel­born« (1907), das auch in Fins­ter­ber­gen ein begeis­ter­tes Publi­kum fand, 1926 das Volks­stück »Schul­meis­ter Zehm«.

Seine Ehe­frau Ilse Jaschke (1897–1989) steu­erte das darin ent­hal­tene und noch heute gesun­gene »Fins­ter­ber­ger Hei­mat­lied« bei:

Wo am Renn­steig noch uralter Hoch­wald steht
Und die mild­reine Luft aus den Tälern weht
[…]
liegt ein Dörf­chen so still und so klein,
Mein Fins­ter­ber­gen, du liebe Hei­mat, mein.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/finsterbergen/]