Versensporn / Heft für lyrische Reize – Nr. 32 – Rudolf Ditzen

Person

Hans Fallada

Orte

Rudolstadt

Bad Berka

Jena

Tannenfeld

Posterstein

Eisfeld

Thema

Aktuelles

Autor

Tom Riebe

Poesie schmeckt gut e.V.

Nach­dem sich die Aus­gabe 31 der von Tom Riebe her­aus­ge­ge­be­nen Reihe »Ver­sen­sporn – Heft für lyri­sche Reize« dem in Mün­chen gebo­re­nen Dich­ter Otfried Krzy­zanow­ski wid­mete, erscheint mit Heft 32 eine Aus­wahl von 42 Gedich­ten Rudolf Dit­zens, aus der ins­ge­samt 70 Texte umfas­sen­den, bis­her unpu­bli­zier­ten Samm­lung Gestal­ten und Bil­der, die Gedichte aus den Jah­ren 1912 bis 1917 ent­hält und um deren Ver­öf­fent­li­chung sich Dit­zen bei Paul Cas­si­rer, Georg Mül­ler, Kurt Wolff und ande­ren Ver­la­gen ver­geb­lich bewarb.

Exklu­siv den Exem­pla­ren der Abon­nen­ten liegt als Ein­blatt­druck die am 24. Dezem­ber 1948 im Ber­li­ner Nacht-Express erschie­nene Vor­be­mer­kung »Ursula Fal­la­das« (nebst den bei­den dort erst­mals abge­druck­ten Gedich­ten Tren­nung und Gesang zu zweien) bei.

(aus der Ankün­di­gung auf der Web­site von Poe­sie schmeckt gut)

Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/versensporn-heft-fuer-lyrische-reize-nr-32-rudolf-ditzen/]