Thomas Niedlich – »Zwischen Rhön und Harz«

Person

Ulf Annel

Thema

Gelesen & Wiedergelesen

Autor

Ulf Annel

Alle Rechte beim Autor. Der Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors. / Abdruck des Beitrags am 16.7.2020 in der »Thüringer Allgemeinen«, der »Thüringischen Landeszeitung« und der »Ostthüringer Zeitung«.

Gele­sen von Ulf Annel

Thü­rin­gen ohne Goethe

 

Das ist schon ein gewag­tes Unter­fan­gen, ein Buch über Thü­rin­gen zu schrei­ben, aber bereits im Unter­ti­tel den Dich­ter­fürs­ten und die Burg der Deut­schen aus­zu­schlie­ßen. „Zwi­schen Rhön und Harz“ war der Autor Tho­mas Nied­lich unter­wegs. Und er wird es sicher immer noch und immer wie­der sein, also unter­wegs, denn unser Bun­des­land macht ihn immer wie­der neu­gie­rig. Er sucht, so der Unter­ti­tel, „Die klei­nen Per­len jen­seits von Wart­burg und Goe­the“ und wird reich­lich fün­dig, so reich­lich, dass er schon einige Bücher mit sei­nen ganz per­sön­li­chen Ent­de­ckun­gen gefüllt hat.

Der Autor hat sozu­sa­gen „Vor­rei­sende“, denn er begibt sich gern auf die Spu­ren von August Tri­nius, dem Wan­der­schrift­stel­ler, der am Ende des 19. Jahr­hun­derts den Wan­der-Boom auf dem Renn­steig aus­löste. Mit einem Buch schaffte der es, dass halb Deutsch­land ins Grüne Herz pil­gerte. Tri­nius und nun auch Lud­wig Bech­stein – letz­te­rer war ja nicht nur Mär­chen­dich­ter, son­dern hat eben auch Wan­de­run­gen durch Thü­rin­gen beschrie­ben -, diese bei­den haben Tho­mas Nied­lich auf viele Wege geführt und zu Orten, die tou­ris­tisch nicht unbe­dingt Besu­cher­scha­ren anlocken.

Das ist ein sehr sym­pa­thi­scher Ansatz, denn die jahr­hun­der­te­lang ent­wick­lungs­hem­mende Klein­tei­lig­keit Thü­rin­gens, der Fli­cken­tep­pich aus Mini­her­zog­tü­mern ist doch der Grund für eine Viel­zahl an anse­hens­wer­ten Orten mit Bur­gen, Schlös­sern und Guts­häu­sern sowie Pro­mi­nen­ten­woh­nun­gen. Und zu allen las­sen sich Geschich­ten erzählen.

Ist es Heim­weh oder eher die Anzie­hungs­kraft Thü­rin­gens – jeden­falls kehrt der gebür­tige Arn­städ­ter Nied­lich, der seit vie­len Jah­ren im Bran­den­bur­gi­schen lebt, immer wie­der hier­her zurück. Er erwan­dert sich alles und schreibt dar­über. Das ist keine Welt­li­te­ra­tur, aber mit Liebe zum Land notiert und in Buch­form gebracht. Es regt an, sich auf Nied­lichs Spu­ren zu begeben.

 

  • Tho­mas Nied­lich: Zwi­schen Rhön und Harz“; Ver­lag Rock­stuhl, Bad Lan­gen­salza 2020, 14,95 €.
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/thomas-niedlich-zwischen-rhoen-und-harz/]