Auf den Spuren von René Halkett in Weimar
7 : Kegelplatz 5 – Wohnung von Hugo von Fritsch

Personen

René Halkett

Karl Alexander Hugo Freiherr von Fritsch zu Seerhausen

Ort

Wohnhaus Kegelplatz 5

Thema

Von Goethes Tod bis zur Novemberrevolution

Autor

Jens Kirsten / Ursula Klimmer

Thüringer Literaturrat e.V. / Die Exkursion entstand im Rahmen eines Projektes der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.

Hugo Freih­herr von Fritsch war ein Cou­sin von René Hal­kett und Ober­hof­mar­schall des Groß­her­zogs Wil­helm Ernst. Nach dem Ende der Mon­ar­chie war Hugo von Fritsch an der Grün­dung des Staat­li­ches Bau­hau­ses in Wei­mar unmit­tel­bar betei­ligt. Er hatte bereits Anfang Februar 1919 der Natio­nal­ver­samm­lung, die von Ber­lin nach Wei­mar aus­wich, den Weg geeb­net, im Groß­her­zog­li­chen Hof­thea­ter tagen zu kön­nen. Als Wal­ter Gro­pius sich am 31. Januar 1919 an den all­seits geach­te­ten Hugo von Fritsch mit der Bitte um Aus­kunft wandte, wer in der Ange­le­gen­heit sei­ner Beru­fung an das künf­tige Bau­haus zu ent­schei­den habe, setzte sich die­ser mit der Zustim­mung der repu­bi­ka­ni­schen pro­vi­so­ri­schen Regie­rung von Sach­sen-Wei­mar-Eisen­ach für Gro­pius‘ Ernen­nung zum Lei­ter der Hoch­schule für bil­dende Kunst ein­schließ­lich der ehe­ma­li­gen Kunst­ge­wer­be­schule ein. Wenige Tage spä­ter wurde diese in »Staat­li­ches Bau­haus« umbe­nannt, aller­dings ohne die Ein­wil­li­gung des ehe­ma­li­gen Ober­hof­mar­schalls, der in sei­ner for­ma­len Stel­lung­nahme zum Ablauf der Vor­gänge, datiert 20. April 1919, erklärte: »… er habe die Bezeich­nung Staat­li­ches Bau­haus für unge­eig­net erachtet.«

 Auf den Spuren von René Halkett in Weimar:

  1. Kleine Geschichte der Familie von Fritsch
  2. Lisztstraße 21 - Geburtshaus von René Halkett
  3. Gutenbergstraße 16 - Haus der Familie von Fritsch
  4. Isadora Duncan tanzt barfuß im Hoftheater
  5. Wittumspalais in Weimar
  6. Weimarer Maskeraden
  7. Kegelplatz 5 - Wohnung von Hugo von Fritsch
  8. Bauhaus-Werkstatt im Reithaus
  9. Student am Weimarer Bauhaus
  10. Breitscheid-Straße 7 - 1920 Wohnung von Walter Determann
  11. Breitscheidstraße 17 - Wohnung der Schauspielerin Thea von Harbou
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/auf-den-spuren-von-rene-halkett-in-weimar/kegelplatz-5/]